Archiv der Kategorie: Fälle

Betroffene Häuser im Bereich SO36. Es macht deutlich Sinn sich gegenseitig über die eigene Sitution zu informieren und auszutauschen – gemeinsam lassen sich notwendige Forderungen besser herauskristallisieren und formulieren und damit Zustände verändern. An dieser Stelle werden einzelne Fälle, z. Teil mit den zeitlichen Abläufen der Vorgänge (timlines), dargestellt.
* weitere Informationen bitte an melden@bizim-kiez.de senden oder über unser Melden-Formular. Mehr dazu unter Karte der Verdrängung in SO36

Kündigung gegen Kleingewerbe "Bantelmann", Wrangelstraße 86

Es geht um alles bei Bantelmann: Alle kennen den Laden „BBB – Bantelmann Betriebe Berlin“, denn hier gibt es schon immer alles für alle.

Den Haushaltswarenladen gibt es seit 36 Jahren in der Wrangelstraße 86. Seit vielen Jahren betreibt Alexandra Lack, gemeinsam mit ihrem Mann Mesut Eymir und den drei Kindern im Alter von 13, 11, 5 Jahren – das Geschäft als Einzelunternehmerin. Eigentümer des Hauses ist die SIAG Berlin Wohnimmobilien GmbH, und die Geschäftsleute an der Spitze des hochprofitablen Immobilienunternehens interessieren sich wenig für Kreuzberger Familien-Geschichten. Auch auf mehrfaches Bitten, lassen sie sich auf kein Angebot ein. Der Laden sollte raus – gekündigt in 3-Monatsfrist. Aber die Nachbarschaft hat sich erhoben und gemeinsam verhindert, dass die Familie ihr Einkommen verliert und direkt in Hartz IV rutscht. Wir konnten einen neuen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 3 Jahren erstreiten.

#AllesBantelmann – alle Infos zum Fall

Energetische Sanierung und Entmietungsstrategien, Eisenbahnstr. 44 / Muskauer Str. 11 + 11a

 

 

 

 

Exemplarische Fälle von Verdrängung

335Die Karte der Verdrängung in SO36 aufrufen


Weitere Kategorien

Seite 4 von 7« Erste...23456...Letzte »

Bizim Kiez geht das Cuvry Spree Areal an

Bei einem ersten Treffen am 18. Oktober kamen viele sich engagierende Menschen aus dem Kiez zusammen, darunter viele, die neu zu Bizim Kiez stoßen. Das Bauprojekt „Neue Spreespeicher“ in der jetzigen, total überholten Form bringt viele aufs Tapet. Das Cuvry Spree Gelände in der Karte der Verdrängung in SO36 Wir haben alle Informationen zusammengetragen und ein recht vollständiges Bild […]

Wrangel Str. 21 / 21a – Eine sehr gut funktionierende Gemeinschaft und Kleingewerbe unter Verdrängungsdruck

↑ – 24. Nov 2016 – Ein politischer Skandal bahnt sich an. Unser Haus soll an einen britischen Investor verkauft werden. Die Gewobag und der Bezirk haben das Vorkaufsrecht geltend gemacht und springen nun in letzter Sekunde ab, weil die alten und neuen Eigentümer eine Drohkulisse aufbauen und damit den Milieuschutz aushebeln wollen. Sie drohen […]

Der Präzedenzfall ist offiziell etabliert – die Gewobag kauft das Haus *Wrangel Str.66* im Rahmen des kommunalen Vorkaufrechtes

Ein gemeinsamer Erfolg für die Mieter, der protestierenden Nachbarschaft, den Verantwortlichen im Bezirksamt, und last but not least für die Zukunft des gesamten Kiezes Im Sommer 2015 alarmierten die empörten wie ebenso geschlossen und energisch auftretenden Mieter des Hauses Wrangelstr. 66 im Milieuschutzgebiet Luisenstadt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, weil ihre Wohnungen an einen weiteren Investor verkauft […]

Schlesische Str. 32 – Durchsetzung einer maximalen Miete bei optimalem Instandsetzungsumfang

Diese Timeline ist von unten nach oben chronologisch aufgebaut. ↑ – 19.Juli 2016 – Online-Recherche der Mieter zum Haus Schlesische Str. 32 Die Kieves GmbH ist Eigentümervertretung KIVES Vermögensverwaltungs- und Steuerberatungs GmbH Geschäftsführerin  Annett Kirchhof https://www.moneyhouse.de/Annett-Kirchhof Adresse: Fasanenstraße 35, 10719 Berlin Telefon: 030 88724480 Die Neuvermietungen macht die Gekis Verwaltungsgesellschaft mbH Fasanenstraße 35, 10719 Berlin Geschäftsführerin […]

Die Glogauer Str. 3 – der zweite kommunale Vorkauf des Bezirks

Wirksam gegen Luxussanierung und Gentrifizierung Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg setzt erneut auf das Vorkaufsrecht – Pressemitteilung Nr. 71 vom 30.06.2016 Die Altbauquartiere im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg stehen seit geraumer Zeit im Visier internationaler Investoren. Mit der großen Zahl an Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen, sowie sogenannten Luxussanierungen beschleunigt sich die soziale Verdrängung. Um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, […]

Bizim Bakkal – die Verdrängungsgeschichte des letzten familiengeführten Gemüseladen im Kiez

Timeline: Bizim Bakkal – Unser Gemüseladen Diese Timeline ist von unten nach oben chronologisch aufgebaut. Weitere Informationen zur Wrangelstrasse 77 Wrangelstrasse 77 in den Medien ↑ – 8. März 2017 – Neuer Besitz und HV seit 2017 jetzt direkt über Gekko Real Estate ↑ – 8. Juni 2016 – Erst am Morgen war Anwohnern aufgefallen, […]

Energetische Modernisierung und Umwandlungen in Eigentumswohnungen als Mittel der Verdrängung

Wir sind betroffen von: ENERGETISCHER SANIERUNG der Fassade UMWANDLUNG in Eigentumswohnungen trotz Milieuschutz Austausch erhaltenswerter Doppelkastenfenster EINER MIETERHÖHUNG von mindestens 40% INFOBLATT DER MIETER MUSKAUER STR. 11, 11A UND EISENBAHNSTRASSE 44 1. Ungleichbehandlung von Eigentümer/innen und Mieter/innen Mit der auf Grundlage des Energieeinsparungsgesetzes erlassenen Energieeinsparverordnung (EnEV) verfolgt die Bundesregierung das letztlich im gesamtgesellschaftlichen Interesse liegende energiepolitische […]

Görlitzer Str. 45

  ↑ – April 2016 –   Die Dachgeschosse werden nun doch nicht wie ursprünglich geplant ausgebaut, somit fallen auch die Fahrstühle weg, es wäre auch praktisch gesehen keine Möglichkeit gewesen diese in den ohnehin schon engen Hinterhof zu bauen. es wird angenommen, dass die Dachgeschoss- wohnungen nicht genehmigt wurden. Die GFZ / Geschossflächenzahl ist […]

Die nackte Wahrheit: Keine Zukunft für Bizim Bakkal Nachfolge

Leider hat der Investor hinter dem Haus in der Wrangelstraße 77 keinerlei Angebot gemacht, sondern die beauftragte Immobilienverwaltung hat ganz kühl die Schlüsselübergabe durchgeführt. Unser Laden “Bizim Bakkal” ist geschlossen, ausgeräumt, entsorgt. Es ist ein trauriges Ende einer Kreuzberger Geschichte. Warum gibt es Gerüchte über eine “hohe Abfindung”? Der bisherige Betreiber Ahmet Çalışkan musste den Laden aus “gesundheitlichen […]

Eisenbahn 44 / Muskauer 11-11a – Redebeitrag 16.3.2016

Ich bin ein Mitglied der 31 Familien, die in den drei Häusern an der Ecke Eisenbahn und Muskauer Str. wohnen. Ich lebe seit 13 Jahren dort und zahle die Miete regelmäßig und in voller Höhe. Die älteste Bewohnerin lebt seit fünfzig Jahren dort. Im Jahr 2006 wurden unsere drei Häuser von Phönix, einer Luxemburgischen Investitionsgesellschaft, […]

Seite 4 von 7« Erste...23456...Letzte »