Archiv der Kategorie: Immo-watch

Informationen über Investoren, Eigentümer, Hausverwaltungen, Ferienwohnungsanbietern mit mehreren Angeboten und Anderen, die in SO36 gewinnstrebend aktiv sind, bzw. im Hintergrund zu bekannten Fällen stehen – gerne auch “Kiezplayer” genannt.

* weitere Informationen bitte an melden@bizim-kiez.de senden oder unser Melden-Formular benutzen. Mehr dazu unter (Karte der Verdrängung in SO36).

Phoenix Spree Deutschland – eine Firma aus den Paradise Papers nimmt Berlin ins Visier

Seitdem die Paradise Papers den Namen Phoenix Spree Deutschland bekannt gemacht haben, ist diese Firma das Paradebeispiel für Steuerhinterziehung kombiniert mit Gentrifizierung in Deutschland. ARD , Süddeutsche, Neues Deutschland, Tagesspiegel, Berliner Zeitung, Morgenpost, BZ – sie alle berichteten Anfang der Woche davon, wie das Unternehmen bei Hauskäufen und -verkäufen mittels Share Deals den Fiskus umgeht. […]

Bericht auf Spiegel online: “Die Entmieter” über ALW-Immobiliengruppe

Seit Monaten beobachten wir die ALW-Immobiliengruppe. Jetzt veröffentlicht DER SPIEGEL auf SPIEGEL ONLINE über die berüchtigten Entmieter in einer Titelstory. Unmoralisch, aber leider nicht illegal Zitate: »Berlin gilt als der attraktivste Immobilienmarkt in ganz Europa, die Mietshäuser sind vergleichsweise billig, während die Nachfrage nach Wohnraum immer weiter steigt. In Zeiten niedriger Zinsen lockt das Betongold viele Spekulanten an. Mehr […]

Anzeige gegen Mieter – Verdrängung Friesenstr. 14 durch BOW 2 GmbH

Der Newsletter des Tagesspiegels (93.000 Abonnenten) berichtet heute über eine Anzeige wegen “Verschmutzung”: Im Haus Friesenstraße 14 der BOW 2 GmbH wurde per Aushang auf die drohende Entmietung hingewiesen. Auf diesem Zettel fehlen einige Informationen: Die ALW Immobiliengruppe betreibt oft eher Pseudo-Modernisierung als wirkliche Sanierung, um die Mieten nach oben zu jagen ALW/BOW bricht alte […]

Mieter_Innen in den BOW/ALW-Häusern vernetzen sich zur Abwehr der Entmietung

Extraseite auf Bizim-Kiez.de zum aggressiven Auftreten der BOW GmbH’s und ALW Immobilien: Das sind die Strategien der Entmietung, so vernetzen sich die Mieter_innen. Entmietung in BOW / ALW Immobilien Bislang gab es kaum Infos über BOW und ALW im Netz – wir ändern dies und warnen vor den Methoden. Mieter_innen finden zur gemeinsamen Stärke und […]

Bizim Kiez Versammlung Dezember 2016 im Watergate: Der Spekulantius Taliesin

Bizim Kiez hatte am 13.12.2016 ins Watergate eingeladen, um über die Verflechtungen und Steuertricks internationaler Investoren auf dem Berliner Wohnungsmarkt zu informieren. Dazu hatten wir als Gäste die Journalisten Adrian Garcia Landa und Christoph Trautvetter gebeten. Beide haben im Oktober 2016 im Berliner Tagespiegel einen Artikel über die Taliesin Gruppe veröffentlicht. Taliesin ist Eigentümerin von […]

TREUCON Verwaltungsgesellschaft Aktiengesellschaft

Schlesische Str. 32 TREUCON Verwaltungsgesellschaft Aktiengesellschaft c/o Rechtsanwalt Lothar Geisenheyner [ “Lothar Geisenheyner  … Geschäftsführender Gesellschafter der TREUCON Allgemeine Wirtschaftstreuhand Steuerberatungsgesellschaft AG, einem auf die Konzeption neuer sowie Sanierung Not leidender geschlossener Immobilienfonds spezialisierten Beratungsunternehmen … ” <-  http://www.stadtkunstprojekte.de/con_con/verein/vorstand_de.php ] Fasanenstr. 35 10719 Berlin Deutschland Telefonnummer: +49 30 88922240   Firmenauskunft zu TREUCON Verwaltungsgesellschaft Aktiengesellschaft […]

Taliesin Property Fund Limited

Im Herbst 2005 wurden auf Jersey, auf Zypern und in Großbritannien drei Firmen gegründet. Im Juli 2016 wurde dem karitativen Berliner Büchertisch in Kreuzberg der Laden gekündigt. Eine Geschichte darüber, wie Investoren mit anrüchigen Finanzdeals Kieze verändern Text: Adrian Garcia-Landa, Christoph Trautvetter Grafik: Fabian Bartel zum Artikel – Der Tagesspiegel – Oktober 2016: Düstere Deals […]

Von wegen “Angebot und Nachfrage” – Das Immobiliengeschäft basiert auf Verdrängung

Viele glauben, dass die Preissteigerungen im Immobilienmarkt ein normales Abbild des altbekannten Prinzips von “Angebot und Nachfrage” seien, über das in der Marktwirtschaft Preise ausgehandelt würden. Dabei übersehen sie, dass es in Zeiten der Geldschwemme und des Negativzinses der Nachfrageseite gar nicht teuer genug sein kann. Am Beispiel des Hauses Wrangelstr. 66, für das der Bezirk sein […]