Archiv der Kategorie: Vernetzung

Taliesin Property

 

Mehr zu Taliesin Property

Es besteht eine Facebook-Gruppe von Bizim Kiez, die einen Austausch und die direkte Kontaktaufnahme zum Thema z.B. für Betroffenen stadtweit und darüberhinaus ermöglicht.
„Taliesin & Phoenix Spree“

Online-Karte im Vollbild aufrufen

Hinweise zur Karte

East Side Gallery

zur Petition

“ … die East Side Gallery ist nicht nur die längste Freiluftgalerie und einer der meist besuchtesten Orte Deutschlands. Sie steht auch für eine Erinnerungskultur die uns an das „Danach“ erinnert, an euphorische Tage selbst errungener Freiheit, nicht an das „Davor“, an vermintes Niemandsland. Dieser Streifen zwischen Spree und East Side Gallery war früher ein Nicht-Ort, nicht begehbar, nicht einsehbar, nicht existent.“

Der ehemalige Todesstreifen soll in diesem Abschnitt nicht mit einem monströsen Komplex aus Hotel und Luxuseigentumswohnungen bebaut werden.

 

Der Deutschen Wohnen die Shoppingtour vermasseln: die neue Initiative „23 Häuser sagen nein!“

Nur eine Woche nach dem Bekanntwerden der Pläne der Deutschen Wohnen, 21 Häuser in Berlin zu kaufen haben sich die betroffenen Mieter*innen mit Hilfe der AG Starthilfe der Kampagne »Deutsche Wohnen & Co. Enteignen« vernetzt und organisiert. Am vergangenen Mittwoch luden wir als Bizim Kiez die daraus entstandene neue Mieter*inneninitiative „23 Häuser sagen nein!“ zu einem […]

Aktionen gegen die Häuser-Shopping-Tour der Deutschen Wohnen

Deutsche Wohnen stoppen und enteignen! Der Konzern will in Berlin 21 Häuser kaufen. Betroffen sind ca. 400 Wohnungen und Tausende Menschen. Um die Bewohner*innen zusammenzubringen, finden viele Aktionen statt. Mehrere Initiativen wollen die Selbstorganisierung und Vernetzung der betroffenen Mieter*innen unterstützt werden. Das sind die Termine, die bisher bekannt sind:

Stellungnahme zur Schmutzkampagne: Falschdarstellung, Stimmungsmache, Drohgebärde

Seit Monaten läuft eine Schmutzkampagne gegen den Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, der gemeinwohlorientierte Politikansätze der Renditejagd im Bezirk entgegenstellt und dazu die Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteuren sucht. Mit einem BZ-Artikel hat diese Kampagne jetzt eine neue Dimension bekommen: In den Fokus von FDP, CDU und Springerpresse geraten nun auch die Unterstützer*innen einer fortschrittlichen Wohn- und Stadtpolitik. […]

Pressemitteilung: Bezirkliches Vorkaufsrecht verteidigen und stärken

Kundgebung am Mittwoch direkt vor der BVV-Sitzung vor dem Rathaus Kreuzberg „Uns ist ein amtlicher Aktivist 1000 Mal lieber, als die sonst oft inaktiven Amtsträger“. Mit diesen Worten zieht eine lange Liste von 40 Initiativen eine Bilanz der politischen Arbeit des Baustadtrats Florian Schmidt aus Friedrichshain-Kreuzberg. Der Milieuschutz hätte allein durch die neue Konsequenz, mit […]

Kundgebung für konkreten Mieter*innenschutz durch aktives Vorkaufsrecht

Am Mittwoch, 29.1.2020 um 17:30 Uhr direkt vor dem Rathaus Kreuzberg, Yorckstr. 4-11, anlässlich der öffentlichen BVV-Sitzung Wir stehen an der Seite von verdrängungsbedrohten Mieter*innen. Die Menschen im Bezirk können vom Baustadtrat und auch den Fraktionen in der BVV erwarten, dass alle Befugnisse zu ihrem Schutz und zum Erhalt der Nachbarschaften ausgeschöpft werden.  Aktuell macht die bezirkliche […]

Bündnis: Wohnen ist Menschenrecht! – Gemeinsam gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit

Im September hat sich ein neues bundesweites Bündnis gegründet: „Wohnen ist Menschenrecht! Gemeinsam gegen Spaltung, Verdrängung und Wohnungslosigkeit – bezahlbarer Wohnraum für alle statt mehr Rendite für wenige.“ Ja, da sind wir mit dabei – neben so unterschiedlichen Akteuren wie der Studierendenvertretung fzs, Gewerkschaften, Wohnungslosenhilfe, dem Münchner Netzwerk ausspekuliert!, dem Frankfurter Mietentscheid oder dem Berliner […]

Der Kiezdrache erwacht! Widerständiger Laternenumzug gegen Verdrängung am 16.11.2019

„ZUSAMMEN WERDEN WIR ZUM KIEZDRACHEN!“ Es ist schon fast eine Art widerständige Tradition geworden: Am Wochenende nach dem 11.11. ziehen Kreuzberger*innen mit jung und alt durch die Straßen und beleuchten eine Reihe von Orten, die gerade exemplarisch für das Verdrängungsgeschehen in der Stadt stehen. Gemeinsam mit sozialen Einrichtungen und den Anti-Gentrifizierungsgruppen der Nachbarschaft leuchten und […]

Brandbrief: Forderung Rekommunalisierung und Verhandlung über kombinierte Nutzungen mit den Nachbarschaften

Zusammen mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren der Nachbarschaft fordern wir die Rekommunalisierung der ehemaligen Kurt-Held-Schule in der Görlitzer Str 51. Um dieser Forderung argumentativ Nachdruck zu verleihen, haben wir diesen „Brandbrief“ veröffentlicht, woraus der dringende Bedarf für Raum für Bildung und Betreuung im Kiez hervorgeht.  Sehr geehrte Verantwortliche des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, des Berliner Senats, der Eigentümer-GmbH […]

Der Klang des solidarischen Drachen

Am 17.11. machen wir den »widerständigen Laternenumzug gegen Verdrängung« und bilden dabei zusammen mit allen jungen und alten Gentrifighter*innen den »Kiezdrachen«, der von unserer Solidarität getragen wird. Ab 17 Uhr werden wir darum mit einer leuchtenden Großfigur durch die Straßen von Kreuzberg ziehen und dabei verschiedene Ort der Verdrängung beleuchten und gegen die Spekulation ankämpfen. Aber […]

ALW/BOW für ca. 130 Mio. € steuerfrei an Deutsche Wohnen – über 1.000 Betroffene – Accentro als „Auftrags-Entmieter“?

Investor gibt auf: Nach mindenstens acht Hausverkäufen der ALW Immobilien wurden nun die BOW 2 und BOW 3 GmbH aus dem Firmengeflecht veräußert – für vermutete 130 Millionen € als sogenannter Share Deal Kein Aufatmen für über 1.000 Berliner Mieter*innen in 26 betroffenen BOW-Häusern: Auch die neue Eigentümerin Deutsche Wohnen steht in der Kritik Fortsetzung […]