Schlagwort-Archive: kommunales Vorkaufsrecht

Seite 1 von 212

Erfolg: Cuvrystr 44/45 wird kommunalisiert und die Mieter/innen vor Verdrängung bewahrt

Und wieder haben wir es geschafft: Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzbergwendet sein Vorkaufsrecht für Dritte in der Cuvrystr 44/45 an und die WBM (Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte) wird „begünstigt“. Das heißt das Haus wird „kommunalisiert“ und die Mieter/innen im Haus, die sich als Initiative „Cuvry 44 / 45 Bleibt“ organisiert haben, brauchen die Verdrängung nicht mehr unmittelbar zu befürchten. Das Haus […]

Selbstdarstellung – Matternstraße 4 – 10249 Friedrichshain

 20. September 2017 Der Offene Brief der Mietergemeinschaft an die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg zum Verkauf des Hauses Matternstraße 4  in Friedrichshain (Nordkiez) folgt demnächst an dieser Stelle.  August 2017 Das Haus Matternstrasse 4 soll an die Luxemburger Firma Albert Immo S.a.r.l. für 5,1 Millionen € verkauft werden. Das entspricht einem Quadratmeterpreis von 2800.- €. […]

Bizim Kiez Kundgebung: Milieuschutz und Vorkaufsrecht – Baustadtrat stellt sich den Fragen

Direkt vor dem Haus Cuvrystr. 44/45 versammelte sich die Nachbarschaft am Mittwoch Abend, den 30 August 2017, um zu hören, ob und wie die Bewohner/innen des Hauses noch vor der Verdrängung geschützt werden können. Das Haus liegt mitten im „Milieuschutzgebiet Luisenstadt“ und folglich gibt es Möglichkeiten, das Haus und seine Bewohner/innen, davor zu bewahren, Opfer […]

Kundgebung Cuvry Str. 44/45 »Milieuschutz und Vorkaufsrecht«

Offene Straßenversammlung mit Interviews, Diskussion, Betroffenen-Mikrofon und Live-Musik: Vorstellung des Falles Cuvry 44/45 Vorstellung des Großinvestors, getarnt als Privatmann Vorkaufsrecht – wie läuft das praktisch? Zur direkten Stellungnahme im Interview erwarten wir: Florian Schmidt, Baustadtrat Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Aaron Schaar, Fachbereich Stadtplanung, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg Mit: Live Musik von und mit BEAYOV Musikambiente mit Didgeridoo Wie immer mit offenem Mikrofon […]

Cuvry 44/45 BLEIBT! Rettung durch Bezirkliches Vorkaufsrecht?

Nun hat es auch uns getroffen: nach dem Tod unseres freundlichen alten Vermieters wird unser Wohnhaus verkauft. Die Verkäuferin ist die Schwester und alleinige Erbin des vorherigen Vermieters. Anders als ihrem Bruder, scheint ihr der persönliche Profit leider wichtiger zu sein, als das Wohl der Mieterschaft. Nach ihrem Willen soll das Haus nun an einen […]

Die ehemalige Kurt-Held-Schule in der Görlitzer Straße muss wieder ein Lernort werden

Bisherige Politik korrigieren Es geht nicht nur darum, dass vor über 10 Jahren alle landeseigenen Immobilien in Berlin verkauft wurden, die nicht niet- und nagelfest waren – seitdem wurden die Verantwortlichen auch immer wieder von der Bevölkerung angemahnt, diesen Ausverkauf der Stadt zu korrigieren. Jetzt wäre im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg die Chance gegeben, nicht nur ein […]

Offener Brief der Mieter*innen aus der Zossener Str. 18

Zweitveröffentlichung für die Mieter*innen des Hauses: Sehr geehrte Frau Senatorin Lompscher, Sehr geehrter Herr Senator Kollatz-Ahnen, wir sind eine heterogene Mietergemeinschaft aus dem Bergmannkiez in Kreuzberg, deren Haus von der gleichen luxemburgischen Briefkastenfirma gekauft wurde, wie die Falckensteinstr. 33. In unserem Haus gibt es 17 Wohnungen und 3 Gewerbeeinheiten. Einige von uns wohnen hier seit […]

Vorkaufsrecht endlich handlungsfähig machen! Bsp: Falckensteinstr. 33

Lasst es raushängen! Es muss viel sichtbarer werden, welche Verdrängung hier überall abgeht. Jede Woche mehrere neue Verdrängungsobjekte! Malt die Infos auf ein Bettlaken und zeigt es an den Häusern! Nicht, dass später jemand sagt, er/sie hätten von nichts gewusst.  Bezirkliches Vorkaufsrecht und die Unzulänglichkeiten Hier in der Falckensteinstr. 33 prüft der Bezirk unter großem Zeitdruck, […]

Falckenstein Str. 33 – offener Brief an den Senat

03.07.2017 – Offener Brief Sehr geehrte Frau Senatorin Lompscher, Sehr geehrter Herr Senator Kollatz-Ahnen wir schreiben Ihnen im Namen der Mieter der Falckensteinstraße 33. Wie viele andere Häuser wurde auch das Haus, in dem wir leben vor kurzem verkauft. Der Käufer ist eine luxemburgische Briefkastenfirma. Der Bezirk prüft derzeit mit der WBM die Ausübung des […]

Der Präzedenzfall ist offiziell etabliert – die Gewobag kauft das Haus *Wrangel Str.66* im Rahmen des kommunalen Vorkaufrechtes

Ein gemeinsamer Erfolg für die Mieter, der protestierenden Nachbarschaft, den Verantwortlichen im Bezirksamt, und last but not least für die Zukunft des gesamten Kiezes Im Sommer 2015 alarmierten die empörten wie ebenso geschlossen und energisch auftretenden Mieter des Hauses Wrangelstr. 66 im Milieuschutzgebiet Luisenstadt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, weil ihre Wohnungen an einen weiteren Investor verkauft […]

Ein Jahr Bizim Kiez: Das sind wir und das wollen wir …

Dieses Jahr war vollgepackt mit Aktionen und Veranstaltungen, die uns kaum haben durchatmen lassen, denn unsere Solidarität ist an allen Ecken und Enden notwendig. Dementsprechend wurde meine vorbereitete Rede zum Rückblick und Ausblick unserer Arbeit etwas zu lang für die Darbietung auf der Straße. Drum hier schriftlich zum Nachlesen. (Text: Magnus Hengge) Ein Jahr Bizim Kiez – […]

Wohnraumförderfonds und kommunales Vorkaufsrecht

Das Beispiel Wrangelstr. 66 hat gezeigt wie schwierig es ist das kommunale Vorkaufsrecht tatsächlich umzusetzen. Vor allem ist es auch eine Frage der Zeit. Binnen acht Wochen (2-Monatsfrist) muss alles unter Dach und Fach gebracht werden. Da dem Bezirk selbst kein Ankaufvermögen zur Verfügung steht, müssen schnellstens Dritte (z.B. öffentliche Wohnbaugesellschaften) als Käufer gefunden werden. […]

Seite 1 von 212