Archiv der Kategorie: Gewerbe

Hier versammeln sich Fälle, die speziell das Kleingewerbe im Kiez betreffen.
Für den Erhalt der Nahversorgung in den Kiezen ist es u.a. notwendig:


einen wirksamen Schutz des bestehenden Kleingewerbes und der sozialen Infrastruktur (z.B. Kitas, Jugend- oder Seniorentreffs) aufzubauen, sowie die Gewerbeansiedlung (in Leerstand) nach Bedarf und Beteiligung der Anwohnerschaft zu regeln


Gegen extreme Mietsteigerungen in Gewerbeflächen gibt es auch im Milieuschutzgebiet Luisenstadt bisher keinerlei Schutz. Die all zu einfache Verdrängung des Kleingewerbes, das die Versorgung der Anwohner/innen garantiert, vernichtet über Jahrzehnte aufgebaute Kiezstrukturen, die für unser Zusammenleben in einer sozial zunehmend polarisierten Stadt unverzichtbar sind.

Gemeinsam gegen Verdrängung: 97 Gewerbetreibende in der Oranienstraße und die Initiativen der Nachbarschaft

Sage und schreibe 97 Läden beteiligten sich gestern an der Verdunkelungsaktion in der Oranienstraße! Was für ein grandioser und gelungener Auftakt für die in den letzten Wochen neu entstandene Initiative der Gewerbetreibenden in der Straße. Und was für ein eindrucksvolles Bild, als nach 17 Uhr immer mehr Läden ihre Schaufenster mit Folie oder Zeitungen abklebten, mit Stoffen und Transparenten verhängten und Tische und Bänke auf die Straße stellten.

Einerseits wurde so mit einem Mal anschaulich, was Verdrängung bedeutet, welche Lücken entstehen würden, wenn den räuberischen Goldgräbern der Immobilienbranche nicht schnellstmöglich Einhalt geboten wird. Andererseits zeigte sich so aber auch die gewachsene Solidarität der Gewerbetreibenden, die sich dieser Entwicklung gemeinsam entgegenstellen wollen.

Die Resonanz der Kund*innen, Passant*innen und Nachbarn war ebenfalls enorm. Schon nach kürzester Zeit waren alle Flyer verteilt und etliche Unterschriften auf den in den Geschäften ausliegenden Listen gesammelt. Auch in den kommenden Wochen besteht die Möglichkeit, sich mit den Forderungen der Gewerbetreibenden zu solidarisieren und auf den Listen zu unterschreiben. 

Das alles hat viel Spaß gemacht und macht vor allem Mut für die weitere Arbeit und die nächsten Aktionen, die von den Nachbarschaftsinitiativen Bizim Kiez, GloReiche und ORA35 sicher weiter solidarisch unterstützt werden.

Allen Helfer*innen und Unterstützer*innen an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank!

Die Aktion hat auch ein großes öffentliches Echo erzeugt:

Der Stadtrat sieht in der Aktion sogar einen Startpunkt für eine größere solidarische Bewegung und twittert:

 

Video und Foto-Dokumentationen:

LeftVision hat ein sehr schönes Video gemacht.

Viele weitere Fotos bei:

Alles zur Entwicklung in der Oranienstraße

 

 

Das „Filou“-Tagebuch

Die fast schon unglaubliche Erfolgsgeschichte zur Bäckerei „Café Filou“, hat Carola von der“GloReiche Nachbarschaft“ für die Bizim Kiez Website in der Form eines Tagebuchs mit vielen Bildern aufgearbeitet. Nach Monaten der Proteste kam es zum Einlenken auf Seiten des Investors, der nun der Betreiber-Familie einen neuartigen Mietvertrag anbot, mit dem die Rechte für die Mieter/innen […]

Charles Skinner – „Wir haben einen Fehler gemacht“

Gentrifizierung in Kreuzberg „Wir haben einen Fehler gemacht“ Der Hauseigentümer, der der Filou-Bäckerei kündigen wollte, über seinen Umgang mit den Protesten und warum der Laden jetzt doch bleiben darf. Was sind die Konditionen, zu denen die Bäckerei bleiben kann? Was wir vorgeschlagen haben, ist ein neuer Typ von Vertrag. Der Vertrag der Bäckerei läuft aus. […]

FluxFM – Nachbarschaftsinitiative Bizim Kiez + Buchladen Kisch & Co

Am 21. März waren Esther Borkam von der Nachbarschaftsinitiative Bizim Kiez und der Inhaber vom Buchladen Kisch & Co Thorsten Willenbrock zu Gast in der Sendung Stadt.Land.Flux. Bizim Kiez ist eine Nachbarschaftsinitiative, die verhindern möchte, dass Berlins gewachsene Kieze mit ihrer unterschiedlichen und immer einzigartigen Mischung weiter von der spekulativen Immobilienwirtschaft ausverkauft werden. Thorsten Willenbrocks […]

Bantelmann gerettet

Die solidarischen Proteste der letzten zwei Monate haben die Bantelmann Betriebe Berlin gerettet – fürs Erste. Die Initiative Bizim Kiez hat wochenlang jeden Samstag die Nachbarschaft zum Protest gegen die Kündigung auf die Straße gebracht – nun lenkte der Eigentümer ein. Die S Immo zog die Kündigung zurück und bot einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von […]

Kiez-Demo wird zur Groß-Demo der Nachbarschaften

Am Samstag, den 25.2.2017 bildeten bis zu 3000 Menschen einen Protestzug durch Kreuzberg. Gemeinsam demonstrierten sie gegen die Verdrängung von zahlreichen lange bestehende Läden und Projekten im Kiez. Der auffällige und kreative Protest zeigt bei den Einzelfällen gewisse Wirkung. Externer Inhalt Link: https://www.youtube.com/watch?v=4FtnRUtXHW8Du musst die Nutzung von Cookies akzeptieren, damit dieser Inhalt geladen wird.Den Umgang mit Cookies ändern? Vom Heinrichplatz […]

Kundgebung für den Erhalt von „Bantelmann“

Zur #AllesBantelmann Kundgebung hat sich die Nachbarschaft im Bizim Kiez versammelt. Am Samstag, 18. Februar 2017 um 16 Uhr direkt vor dem Laden in der Wrangelstraße 86 wurde deutlich, wie krass sich hier die Profitinteressen eines Immobilienkonzerns gegen die Leben einer Familie richten. Weil Bestandsmieter brutal verdrängt werden, macht die S Immo AG Rendite. In den 6 Wochen, seit […]

#FilouBleibt – „5 vor 12“ Kundgebung für das Café Filou von die „GloReiche“

Bezirk geht für Baguettes auf die Barrikaden – Café Filou bleibt! 300 Menschen gingen bei eisigen Temperaturen auf die Straße, um den Eigentümern zu zeigen: So nicht! Weitere Initiativen haben sich unterstützend engagiert und sowohl die akuten Fälle von Verdrängung, wie den Protest dagegen in seiner ganzen gesellschaftlichen Breite aufgezeigt. Die neuen englischen Eigentümer haben dem seit […]

Radio-Interview: »Community Building« gegen Verdrängung

Magnus Hengge (Bizim Kiez) und Daniel Spülbeck, der Betreiber vom Café Filou waren zusammen im freien Radio MEGASPREE 88.4 zum Studiogespräch mit Carola Ludwig. Im Fokus der Sendung: „Community Building“ um gegen die verdrängende Immobilienwirtschaft gemeinsame Stärke aufzubauen Die Kündigung des Café Filou und das Aufbauen einer Gegenkampagne unter dem Namen Filou bleibt, die von der neuen Initiative […]

Was passiert in Kreuzberg 36?

Der folgende Text ist eine leicht überarbeitete Version eines älteren Blogeintrags, der als Redebeitrag auf der Abschlusskundgebung der Kiez-Demonstration vom 25.2.2017 gehalten wurde. Im Wrangelkiez wird der Laden für Restposten „Bantelmann Betriebe Berlin“ aus der Wrangelstraße 86 verdrängt. Der Laden verkauft Haushaltsgegenstände für wenig Geld und existiert seit über 40 Jahren. Der Protest gegen die […]

Die BVV möge beschließen: Kiezvielfalt erhalten – Bäckerei Filou soll bleiben

Drucksache – DS/0091/V Betreff: Kiezvielfalt erhalten: Bäckerei Filou soll bleiben Status: öffentlich Ursprung aktuell Initiator: B’90/Die Grünen/DIE LINKE/CDU B’90/Die Grünen/DIE LINKE/CDU Drucksache-Art: Resolution Resolution Beratungsfolge: BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung 08.02.2017 Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg Beschlussvorschlag Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen: Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erklärt ihre Unterstützung für den Verbleib der Bäckerei Filou in der […]