Archiv des Autors: Magnus

PM: Mieter-Schwarm contra Immobilienhai „Schützt uns vor Entmietungen durch die ALW-Gruppe“

Pressemitteilung der Mieter*innen in ALW/BOW-Häusern über Bizim Kiez, vom 8.9.2017: Mieter-Schwarm contra Immobilienhai – 123 mutige Berliner*innen senden 100 persönliche Notrufe: „Schützt uns vor Entmietungen durch die ALW-Gruppe“ Offene Briefe gab es viele, unterzeichnet werden sie in der Regel von einem Stellvertreter. Genutzt haben Sie selten – bereits 2010 wurde der Regierende Bürgermeister auf die […]

Bizim Kiez Kundgebung: Milieuschutz und Vorkaufsrecht – Baustadtrat stellt sich den Fragen

Direkt vor dem Haus Cuvrystr. 44/45 versammelte sich die Nachbarschaft am Mittwoch Abend, den 30 August 2017, um zu hören, ob und wie die Bewohner/innen des Hauses noch vor der Verdrängung geschützt werden können. Das Haus liegt mitten im “Milieuschutzgebiet Luisenstadt” und folglich gibt es Möglichkeiten, das Haus und seine Bewohner/innen, davor zu bewahren, Opfer […]

Pressemitteilung von Bizim Kiez und „Cuvry 44/45 bleibt!“

Kreuzberger Nachbarschaft fordert Vorkaufsrecht, um Mieter/innen vor Immobilienspekulation zu schützen. Fragen an Stadtrat Florian Schmidt. Am 30.08.2017 ab 19:00 Uhr wird die Nachbarschaftsinitiative „Bizim Kiez – Unser Kiez“ mit der organisierten Mieterschaft „Cuvry 44/45 Bleibt!“ und dem Bezirksstadtrat Bau Florian Schmidt über das Thema „Milieuschutz und Vorkaufsrecht“ informiert. Die Kundgebung findet direkt vor dem Mietshaus […]

Die Arbeit der Initiativen gegen Verdrängung der gewachsenen sozialen Strukturen aus der Innenstadt

Zeit online berichtet über verschiedene Initiativen und engagierte Menschen in den Kreuzberger Kiezen, die sich in gemeinsamer Arbeit gegen den Transformationsdruck des Großkapitals stellen. So wie Stadtentwicklung derzeit faktisch stattfindet, haben die Stadtnutzer*innen keinen Einfluss auf die Gestaltung der Stadt. Von einer demokratisch legitimierten Stadtentwicklung kann deshalb keine Rede sein und darum organisieren sich überall […]

Jede Nacht Protest gegen Zalando

Bizim Kiez sendet leuchtende Botschaften gegen die Bebauung der ehemaligen Cuvry Brache. Wir wollen sie nicht, diese Gewerbebebauung mit über 30.000 qm, die komplett von Zalando bezogen werden soll. Dieser Bau verschärft alle Probleme im Kiez, statt sie zu lösen. Wir brauchen hier Platz für bezahlbares Wohnen, Raum für soziale Einrichtungen und Schulen und sicher […]

HG Lindenau bezieht mit der Nachbarschaft einen neuen Wohnladen

Die Anwälte von Hans Georg (»HG«) Lindenau informieren über das Erzielen einer einvernehmlichen Einigung zwischen ihrem Mandanten und dem Eigentümer des Hauses in der Manteuffelstr. 99, der seit Jahren gegen den Betreiber des »Gemischtwarenladens mit Revolutionsbedarf« prozessierte. Anfang der Pressemitteilung der Anwälte: Pressemitteilung am 24.6.2017 der Rechtsanwälte Draeger, Müller und Raabe M99 Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf […]

Ein Jahr Bizim Kiez: Das sind wir und das wollen wir …

Dieses Jahr war vollgepackt mit Aktionen und Veranstaltungen, die uns kaum haben durchatmen lassen, denn unsere Solidarität ist an allen Ecken und Enden notwendig. Dementsprechend wurde meine vorbereitete Rede zum Rückblick und Ausblick unserer Arbeit etwas zu lang für die Darbietung auf der Straße. Drum hier schriftlich zum Nachlesen. (Text: Magnus Hengge) Ein Jahr Bizim Kiez – […]

Von wegen “Angebot und Nachfrage” – Das Immobiliengeschäft basiert auf Verdrängung

Viele glauben, dass die Preissteigerungen im Immobilienmarkt ein normales Abbild des altbekannten Prinzips von “Angebot und Nachfrage” seien, über das in der Marktwirtschaft Preise ausgehandelt würden. Dabei übersehen sie, dass es in Zeiten der Geldschwemme und des Negativzinses der Nachfrageseite gar nicht teuer genug sein kann. Am Beispiel des Hauses Wrangelstr. 66, für das der Bezirk sein […]

Vorkaufsrecht – Unserer Forderungen zur Kommunalisierung von Immobilien

Bei Bizim Kiez gehen jetzt öfters Anfragen ein, sowohl von der Presse, wie von anderen Hausgemeinschaften, ob das Modell “Wrangelstraße 66” auch für weitere Fälle anwendbar wäre, bei denen offensichtlich Immobilienspekulation betrieben wird. Leider muss man da skeptisch sein und im nebenstehenden taz-Artikel von Tina Veihelmann steht auch die Begründung dafür: Nimmt der Bezirk das mögliche […]

Mittwoch 11. Nov: BIZIM KIEZ Laternenumzug gegen Verdrängung

LICHT AN für BIZIM KIEZ! Investoren heimleuchten! Kommt alle zum Laternenumzug gegen Verdrängung: Am Mittwoch, 11. November um 18.00 Uhr treffen wir uns an der Ecke Tabor-/Wrangelstaße und ziehen mit unseren Forderungen an Investoren und die Politik von einem Haus zum nächsten durch den Kiez. Mit dabei: Livemusik, heißer Glühwein und Kinderpunsch. Bringt mit eure eigenen Thermoskannen, Becher und […]

“Energetische Sanierung” ist ein Brecheisen zur Vertreibung von Altmietern

Es ist ganz klar: Verdrängung von Menschen aus lang bestehenden Mietverträgen ist das Hauptziel der profitorientierten Wohnungswirtschaft, denn im engen Wohnungsmarkt gibt es kaum anderes Potenzial zur Preissteigerung. Warum werden die alten Mieter/innen verdrängt? In Berlin und vielen anderen Städten bestehen enge Wohnungsmärkte. Immobilienfirmen können gar nicht so schnell neue Wohnungen bauen, wie sie gebraucht werden. Dies führt […]

Pressestimme: “Ein Kiez lebt in Angst” in Berliner Abendblatt

  Der Artikel bringt die Faktenlage ziemlich genau auf den Punkt: Zitat – “Um die Gewerbeexplosion einzudämmen, könnte man einen neuen Bebauungsplan erlassen, Milieuschutz durchsetzen oder, wie im Graefekiez schon geschehen, Paragraf 15 der Baunutzungsverordnung geltend machen. Konkret heißt das, keine weiteren Genehmigungen für Gastronomie. Diese Vorschläge unterbreitete Dahl dem Bezirksamt in seiner Anfrage und […]