Archiv der Kategorie: Medienecho

Hier erscheint ein Spiegel möglichst vieler Artikel und anderer Veröffentlichungen über Aktivitäten und Resulate, die durch Bizim Kiez organisiert oder mit initiiert wurden. Texte, Abbildungen, Sound- und Film-Dateien unterliegen gegebenenfalls anderen Rechte-Inhabern. In diesem Bereich (Kategorie) der Website wird nur mit Quellenangaben zitiert und verlinkt. Wir beanspruchen Nutzungsrechte. Weitere Artikel oder Berichte zu Bizim Kiez, die hier noch nicht aufgeführt sind, können gerne an internet@bizim-kiez.de gesendet werden. Danke.

Rollkofferkiez – Schlesisches Viertel – Wrangelkiez – Gründerzeitviertel mit Flair – 12500 Menschen auf 45 Hektar

Ach wie süß formuliert… wie schön ist es doch in unserem Kiez. Rundgang in Berlin-Kreuzberg: Im Wrangelkiez gibt es auch ruhige Ecken | Von Marcus Weingärtner Der Wrangelkiez hieß ursprünglich Schlesisches Viertel und bildet den Abschluss Kreuzbergs an der Grenze zu Friedrichshain. Rund 12.500 Menschen leben im Wrangelkiez auf rund 45 Hektar.

Bizim M99 HG Lindenau

Bizim M99

Peter Nowak / Journalist schreibt in in derFreitag / Politik am 9. Januar 2016 u.a. : „Schwarzrote Fahnen finden sich neben Antifaaufklebern.  In Regalen finden sich Plakate und Flugblätter zu verschiedenen Themen der außerparlamentarischen Linken. Im Gemischtwarenhandel mit Revolutionsbedarf in der Manteuffelstraße 99 kann man den Geist des rebellischen Kreuzbergs der späten 80er Jahre noch […]

Kiezradio: Stadtentwicklung von unten – 88vier – Bizim Kiez Aktivisten im Studio

Externer Inhalt Link: https://soundcloud.com/magnus-hengge/interview-mit-bizim-kiez-carola-ludwig-fragt-thomas-symanek-und-magnus-hengge-auf-megaspree88vierDu musst die Nutzung von Cookies akzeptieren, damit dieser Inhalt geladen wird.Den Umgang mit Cookies ändern? Carola Ludwig hat auf dem Kiezradio MEGASPREE 88vier mit Thomas und Magnus von Bizim Kiez ein Interview geführt. In den 30 Minuten sprechen wir über die Entstehung der Nachbarschaftsinitiative, die Auswirkungen unserer Proteste und Forderungen auf die […]

Vorkaufsrecht – Unserer Forderungen zur Kommunalisierung von Immobilien

Bei Bizim Kiez gehen jetzt öfters Anfragen ein, sowohl von der Presse, wie von anderen Hausgemeinschaften, ob das Modell „Wrangelstraße 66“ auch für weitere Fälle anwendbar wäre, bei denen offensichtlich Immobilienspekulation betrieben wird. Leider muss man da skeptisch sein und im nebenstehenden taz-Artikel von Tina Veihelmann steht auch die Begründung dafür: Nimmt der Bezirk das mögliche […]

Die Welt: In Kreuzberg herrscht der Häuserkampf

„Die Welt“ schreibt am 30.12.15 in Panorama / Gentifizierung: In Berlin radikalisieren sich Mieter. Sie protestieren gegen Investoren, Sanierungen, Wohnungsverkäufe. Jetzt greift Kreuzberg ein – und kauft selbst ein Haus. Die Wrangelstraße 66 wird zum Symbol. Sein Ofen ist vor der Gentrifizierung gerettet, fürs Erste jedenfalls, und das allein erleichtert Joachim Knecht ungemein. Bis unter […]

Taz: Der legendäre „Gemischtladen für Revolutionsbedarf M99″ ist von Räumung bedroht. Eine Kiezdemo soll Betreiber HG unterstützen

Taz – 22. Dezember 2015 Kommt alle! M99 bleibt! „Ich brauche kein Geld zum Leben. Ich bin glücklich, wenn ich singen und vegane Schwarzwälder Kirschtorte essen kann,“ behauptet der Betreiber des aus Touristenführern international bekannten Anarcho-„Infoladens“ in der Manteuffelstraße 99, Hans-Georg Lindenau. Ganz anders sein neuer Hausbesitzer André Weickhardt, Erfinder eines „energetischen Quartierkonzepts“ und Geschäftsführer […]

RBB Abendschau: Friedrichshain-Kreuzberg nutzt Vorkaufsrecht für Wrangelstraße 66

Nachrichten Mo 14.12.15 19:30 | 03:03 min | Verfügbar bis 22.12.15 +++ Stau auf Autobahn nach Kollaps eines Fahrers +++ Wasserrohrbruch behindert Verkehr +++ Friedrichshain-Kreuzberg nutzt Vorkaufsrecht für Wrangelstraße 66 +++ Berlin möchte Modelllstadt für die Arbeitswelt der Zukunft werden +++ Kirche feiert ‚Star Wars‘-Gottesdienst +++ Zwölf Tonnen Lebensmittel für Bedürftige gesammelt +++  

Berliner Woche: Ein Geschenk zum Fest – Bezirk will zum ersten Mal sein Vorkaufsrecht auszuüben

Die Berliner Woche schreibt u.a. am 17.12.15 Friedrichshain-Kreuzberg. Schon vor Weihnachten sorgte der Bezirk für eine Bescherung. Von ihr profitieren könnten die Mieter in der Wrangelstraße 66. Ihr Wohngebäude soll einem bisher privaten Eigentümer abgekauft und für die öffentliche Hand gesichert werden. Sicherer wäre damit auch der Verbleib der Bewohner. … Dass die Wrangelstraße 66 […]

Warum es Spekulanten in Zukunft schwer haben werden

Deutsche Pressemitteilungen Allgemeines MCM Investor Management aus Magdeburg: Immobilienspekulationen in Berlin Geschrieben von:  MCMInvestor Veröffentlicht am: Dezember 17, 2015   Magdeburg, 17.12.2015. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen darauf aufmerksam, dass es Immobilienspekulanten in Berlin künftig schwerer haben werden: So macht das Bezirksamt Kreuzberg erstmals vom sogenannten Vorverkaufsrecht Gebrauch. Demnach wurde […]

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg – Pressemitteilung Nr. 154 vom 15.12.2015

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg macht von seinem Recht des gemeindlichen Vorkaufsrechts für die Wrangelstraße 66 Gebrauch Pressemitteilung Nr. 154 vom 15.12.2015 Vorkauf statt Verkauf Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg macht von seinem Recht des gemeindlichen Vorkaufsrechts für die Wrangelstraße 66 Gebrauch Bezirksstadtrat Panhoff erklärt: „Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg übt sein Vorkaufsrecht für das Haus Wrangelstraße 66 aus.“ Die seit 1995 existierende […]