Schlagwort-Archive: Politik

Die Welt: In Kreuzberg herrscht der Häuserkampf

„Die Welt“ schreibt am 30.12.15 in Panorama / Gentifizierung: In Berlin radikalisieren sich Mieter. Sie protestieren gegen Investoren, Sanierungen, Wohnungsverkäufe. Jetzt greift Kreuzberg ein – und kauft selbst ein Haus. Die Wrangelstraße 66 wird zum Symbol. Sein Ofen ist vor der Gentrifizierung gerettet, fürs Erste jedenfalls, und das allein erleichtert Joachim Knecht ungemein. Bis unter […]

RBB Abendschau: Friedrichshain-Kreuzberg nutzt Vorkaufsrecht für Wrangelstraße 66

Nachrichten Mo 14.12.15 19:30 | 03:03 min | Verfügbar bis 22.12.15 +++ Stau auf Autobahn nach Kollaps eines Fahrers +++ Wasserrohrbruch behindert Verkehr +++ Friedrichshain-Kreuzberg nutzt Vorkaufsrecht für Wrangelstraße 66 +++ Berlin möchte Modelllstadt für die Arbeitswelt der Zukunft werden +++ Kirche feiert ‚Star Wars‘-Gottesdienst +++ Zwölf Tonnen Lebensmittel für Bedürftige gesammelt +++  

Berliner Woche: Ein Geschenk zum Fest – Bezirk will zum ersten Mal sein Vorkaufsrecht auszuüben

Die Berliner Woche schreibt u.a. am 17.12.15 Friedrichshain-Kreuzberg. Schon vor Weihnachten sorgte der Bezirk für eine Bescherung. Von ihr profitieren könnten die Mieter in der Wrangelstraße 66. Ihr Wohngebäude soll einem bisher privaten Eigentümer abgekauft und für die öffentliche Hand gesichert werden. Sicherer wäre damit auch der Verbleib der Bewohner. … Dass die Wrangelstraße 66 […]

Warum es Spekulanten in Zukunft schwer haben werden

Deutsche Pressemitteilungen Allgemeines MCM Investor Management aus Magdeburg: Immobilienspekulationen in Berlin Geschrieben von:  MCMInvestor Veröffentlicht am: Dezember 17, 2015   Magdeburg, 17.12.2015. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen darauf aufmerksam, dass es Immobilienspekulanten in Berlin künftig schwerer haben werden: So macht das Bezirksamt Kreuzberg erstmals vom sogenannten Vorverkaufsrecht Gebrauch. Demnach wurde […]

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg – Pressemitteilung Nr. 154 vom 15.12.2015

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg macht von seinem Recht des gemeindlichen Vorkaufsrechts für die Wrangelstraße 66 Gebrauch Pressemitteilung Nr. 154 vom 15.12.2015 Vorkauf statt Verkauf Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg macht von seinem Recht des gemeindlichen Vorkaufsrechts für die Wrangelstraße 66 Gebrauch Bezirksstadtrat Panhoff erklärt: „Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg übt sein Vorkaufsrecht für das Haus Wrangelstraße 66 aus.“ Die seit 1995 existierende […]

Taz.de: Spekulation mit Immobilien in Berlin – Kreuzberger Häuserkampf

Erstmals macht Berlin-Kreuzberg vom Vorkaufsrecht Gebrauch. Ein Allheilmittel gegen Immobilienspekulation sei das aber nicht, warnen die Grünen. Uwe Rada – Redakteur taz.Berlin – schreibt am 15.12.15 in „taz.de„ (Auszüge aus dem Artikel): Spekulanten aufgepasst, wir können auch anders: So soll das Signal lauten, das vom Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ausgeht. Am Dienstag meldete das Bezirksamt, dass […]

Morgenpost: Ein Haus im Wrangelkiez sollte an einen Investor aus Luxemburg gehen…

Bezirk will Haus kaufen, um Wrangelkiez-Mieter zu schützen  Helga Labenski – schreibt in der Berliner Morgenpost am 15.12.2015: Ein Haus im Wrangelkiez sollte an einen Investor aus Luxemburg gehen. Das will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg verhindern. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat erstmals von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht, um Mieter vor Verdrängung zu schützen. Auf Grundlage der Milieuschutzverordnung […]

Wrangelstr. 66 – WIR HABEN VIEL ERREICHT, ABER …

WIR HABEN VIEL ERREICHT… aber wir brauchen weiterhin Spenden! Friedrichshain-Kreuzberg übt zum ersten Mal das kommunale Vorkaufsrecht in Berlin aus und öffnet damit ein neues Kapitel städtischer Wohnungspolitik. Seit wir im Juli 2015 erfahren haben, dass unsere Wohnungen bereits Jahre zuvor vom bisherigen Vermieter und Besitzer des Hauses in Eigentumswohnungen umgewandelt worden waren und nun […]

BZ: Wrangel-Kiez – Bezirk stoppt Hausverkauf an Spekulanten

Auch die BZ meldet sich natürlich zu Wort – am 14.12.15 Erstmals hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einem möglichen Wohnungsspekulanten einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Nach B.Z.-Informationen kaufte der Bezirk die Immobilie für 3,7 Millionen Euro. Das Geld wurde von der Stiftung landeseigener Wohnungsbaugesellschaften bereitgestellt. Neuer Eigentümer wird somit die Gewobag. Die Entscheidung findet […]