Schlagwort-Archive: Digitalisierung

Kritische Sichtweisen auf die Digitalisierung – Smart-City-Raumproduktionen

Kritische Sichtweisen auf die Digitalisierung in Schöneberg – Kiezspaziergang | S-Bhf Südkreuz, vor der Apotheke, Berlin-Schöneberg bis So., 23.06.: Torhausfestival <http://www.facebook.com/events/352979628739827/> | Torhaus, Flughafen THF, Columbiadamm 10, Berlin-Tempelhof

Goodbye California: The post-american web? – Diskussion

Discussion [auf Englisch!] with Moira Weigel and Ben Tarnoff (writers and co-founders of Logic Magazine) and Ines Schwerdtner (Jacobin Magazine author and podcaster at halbzehn.fm) For decades, the idea has prevailed that the Internet incarnates distinctly American values, creating free markets and forms of free expression that need not states to sustain them – and […]

Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten – Podiumsdiskussion

Das Label »Smart City« steht für das Versprechen von IT-Unternehmen wie IBM, Cisco und Google eine hohe Lebensqualität durch bessere öffentliche Dienstleistungen und Mobilität in die Großstädte zu bringen. Schon heute verändert der Einsatz digitaler Technologien die Raumwahrnehmung und Raumnutzung in europäischen Städten. Und diese Entwicklung wird unterschiedliche bewertet. Die einen nehmen die Digitalisierung städtischer […]

WebTech-Urbanism: Konflikte um die Verräumlichung digitaler Ökonomie – mehrtägiger Workshop

Technologischer Wandel und das Anwachsen von anlagesuchendem Kapitel (Finanzialisierung) verhalfen Unternehmen mit internet-basierten Wertschöpfungsmodellen zu wachsender Bedeutung, und sie verfügen heute über erhebliche Mengen an Risikokapital. Die Veränderungsdynamiken der digitalen Ökonomie sind derzeit breit diskutiert – insbesondere im Hinblick auf Wirtschaftsstruktur und Arbeitsverhältnisse (Daum 2018). Kaum systematisch sind dagegen neue Formen der Verräumlichung digitaler Ökonomie […]

5 vor 12 für eine lebenswerte Stadt: Tourismuskonzept 2018+

Tourismuskonzept und Silicon Görli: das Ende der Stadtpolitik? Der rot-rot-grüne Berliner Senat hat ein Tourismuskonzept vorgelegt und das ist grundsätzlich mal nichts Schlechtes. Nach Jahren des ungebremsten, oder vielmehr nach Kräften gepushten Wucherns der Tourismusinfrastruktur, der von den Entscheidungsträger*innen gefeierten Explosion jährlich Rekorde brechender Besucherzahlen und der mit all dem verbundenen, völligen Umgestaltung ganzer Stadtviertel, […]