Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Goodbye California: The post-american web? – Diskussion

15. Juni 2019 @ 19:00 - 22:00

Discussion [auf Englisch!] with Moira Weigel and Ben Tarnoff (writers and co-founders of Logic Magazine) and Ines Schwerdtner (Jacobin Magazine author and podcaster at halbzehn.fm)

For decades, the idea has prevailed that the Internet incarnates distinctly American values, creating free markets and forms of free expression that need not states to sustain them – and that no state could contain. In the 1990s, two British media theorists dubbed this mix the Californian Ideology, and Bill Clinton predicted that authoritarians who tried to keep the Internet from spreading democracy would have an easier time „nailing jello to the wall.“

Today, the landscape looks rather different. New EU regulations have demonstrated that governments can in fact place limits on the free flow of information – and compel tech firms to change their practices. The staggering growth of the Chinese Internet, at home and abroad, shows that not only do ICP/TP protocols not necessarily bring American style democracy; the web can serve to create new forms of censorship and surveillance. Indeed, it’s doing so in California itself – where Los Angeles, for instance, has introduced a proprietary predictive policing system.

At this event, we will revisit the Californian Ideology and talk about what might come after. Was it always wrong to imagine that the Internet was inherently liberal and liberalizing? The evidence of white nationalists and neo-nazis who were already taking to UseNet to „spread racial Enlightenment“ in the 1980s suggest that, indeed, it may have been. Or did the Californian Ideology simply become wrong as the surveillance capitalist business model developed and tech companies reached massive, monopolistic scales – scales that GDPR may, ironically help consolidate?

If the Internet does not bring freedom, what other values might it bring? And what should we, as makers, users, and citizens demand?

Hosted by Bilgisaray, Ada Magazin & halbzehn.fm.

 


Liebe Freundinnen und Freunde,

ich möchte euch zur späten Stunde an unsere Veranstaltung am Samstag Abend im Bilgisaray/O45 erinnern. Das Wetter wird bestimmt so blendend sein, wie in den letzten Tagen, trotzdem wird es sich lohnen, zu kommen. Ich werde mein Bestes geben, euch allen was leckeres auf die Teller zu packen.
Die Veranstaltung geht um 19 Uhr los, Essen gibt es dann später so um 20 Uhr. Eure helfenden Hände beim Kochen sind sehr willkommen. Ab 17 Uhr fangen wir an. Da wir nur bestes Berliner Leitungswasser im Angebot haben, würde ich empfehlen, euch die Getränke eurer Wahl mitzubringen (und dabei nicht nur an euch selbst zu denken).

Wir haben Gäste aus USA zu Gast, Moira Weigel und Ben Tarnoff vom Logic Magazin
(https://logicmag.io/ <https://logicmag.io/>), im Gespräch mit Ines Schwerdtner vom Ada Magazin und dem https://halbzehn.fm Podcast. Moira und Ben haben vor einigen Jahren das Logic Magazin mitgegründet und beschäftigen sich mit Technologien, insbesondere denen rund um das Internet, und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Natur und natürlich die Menschen, die in dieser Industrie arbeiten (und in vielerlei Hinsicht ausgebeutet werden). Sie dokumentieren die Proteste und Organisierungsansätze der Arbeiter_innen in und außerhalb der bekannten us-amerikanischen Internet Unternehmen und geben uns einen Einblick hinter die Fassaden einer Industrie, die keinen Skrupel kennt, im Umgang und der Profitmaximierung mit den von ihren Nutzer_innen gewonnen Daten.
Sie zeigen aber auch auf demokratische, hoffnungsstimmende Perspektiven, wie Technologien wieder für die Menschen und das Gemeinwohl und nicht gegen sie eingesetzt werden könnten.

Wir wollen uns am Samstag Abend mit der Frage beschäftigen, ob wir nicht bereits im Zeitalter eines post-amerikanischen Internets angekommen sind. Unsere Vorstellungen und Annahmen von den demokratisierenden und liberalisierenden Verheißungen des Internets waren womöglich ein Trugschluß. Das Web und das Geschäft mit unseren Daten floriert, aber die Menschen und die Demokratie leiden darunter. Die technologische Kolonialisierung unseres Seins und Denkens kennt fast keine Schranken mehr. Das Tempo mit dem neue Möglichkeiten und Maßnahmen der Überwachung gefunden und implementiert werden, raubt nicht nur den Menschen in China ihre Handlungsautonomie. Ob in Nord-, in Latein- oder Südamerika, Europa oder Asien, – Australien ist nicht vergessen -, überall sind die Auswirkungen des Hightech Neoliberalismus und des ihn begleitenden Umbaus von Staaten zu Überwachungsstaaten zu spüren, und spielen autoritären, faschistoiden Charaktären in die Hände.

Gleichzeitig zeigen suprastaatliche Regulierungsmaßnahmen, wie die Einführung der
Datenschutzgrundverordnung auf EU Ebene, dass mit entsprechendem politischen Willen auch eine Regulierung der global operierenden Technologieunternehmen möglich wäre. Dem konträr steht die Kritik im Raum, dass mit der Datenschutzgrundverordnung die Macht von jenen Internet Monopolisten noch mehr verfestigt wird und die Nutzer_innen letzten Endes mehr gegängelt als geschützt werden.

Ihr seid herzlich eingeladen, diese und einige andere Aspekte, die euch einfallen, zusammen im
Bilgisaray/O45 am Samstag zu diskutieren. Ich freue mich auf euch und einen spannenden,
solidarischen Abend.

Noch eine wichtige Information für euch: die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden.
Für ein Leben in Würde und Solidarität

Mit sevgi und selam,
Ilker

https://www.facebook.com/events/458194691615001/
<https://www.facebook.com/events/458194691615001/>

Discussion with Moira Weigel <https://www.facebook.com/moira.weigel> and Ben Tarnoff
<https://www.facebook.com/ben.tarnoff.1> (writers and co-founders of Logic Magazine) and Ines Schwerdtner <https://www.facebook.com/ines.maria.77> (Jacobin Magazine
<https://www.facebook.com/jacobinmag/> author and podcaster at halbzehn.fm
<https://www.facebook.com/halbzehn.fm/>):

For decades, the idea has prevailed that the Internet incarnates distinctly American values,
creating free markets and forms of free expression that need not states to sustain them – and that no state could contain. In the 1990s, two British media theorists dubbed this mix the Californian Ideology, and Bill Clinton predicted that authoritarians who tried to keep the Internet from spreading democracy would have an easier time „nailing jello to the wall.“

Today, the landscape looks rather different. New EU regulations have demonstrated that governments can in fact place limits on the free flow of information – and compel tech firms to change their practices. The staggering growth of the Chinese Internet, at home and abroad, shows that not only do ICP/TP protocols not necessarily bring American style democracy; the web can serve to create new forms of censorship and surveillance. Indeed, it’s doing so in California itself – where Los Angeles, for instance, has introduced a proprietary predictive policing system.

At this event, we will revisit the Californian Ideology and talk about what might come after. Was it always wrong to imagine that the Internet was inherently liberal and liberalizing? The evidence of white nationalists and neo-nazis who were already taking to UseNet to „spread racial Enlightenment“ in the 1980s suggest that, indeed, it may have been. Or did the Californian Ideology simply become wrong as the surveillance capitalist business model developed and tech companies reached massive, monopolistic scales – scales that GDPR may, ironically help consolidate?

If the Internet does not bring freedom, what other values might it bring? And what should we, as makers, users, and citizens demand?

Hosted by Bilgisaray <https://www.facebook.com/bilgisarayberlin/>, Ada Magazin
<https://www.facebook.com/adamag.de/> & halbzehn.fm <https://www.facebook.com/halbzehn.fm/>.

More about Logic Magazine: www.logicmag.io
<https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.logicmag.io%2F%3Ffbclid%3DIwAR20EjYCM_i_q4A8faII9e6
mj0NDG9d8cx84I76vuR4XaGdCj7xOWhf1x1M&h=AT3agf6iw2t0R4fvPlqj6LODRXV02MBQ1qrXHb_-w9oH6V_J-yICIx8qhjlmD
NJ6lZh3yUv-NdTXmvWh5lNm5gX3kvE6aQPDiwZDuauVS7I6aVp3myznfmsmgKVQ-gNpUgZw-UhK0c9kFw1cfJQkWBD5FA>

Details

Datum:
15. Juni 2019
Zeit:
19:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://adamag.de/veranstaltung-goodbye-california-the-post-american-web

Veranstaltungsort

Oranienstraße 45
Oranienstraße 45
Berlin, 10999 Deutschland
+ OpenStreetMap anzeigen

Veranstalter

Bilgisaray
Ada Magazine
halbzehn.fm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.