Archiv der Kategorie: Medienecho

Hier erscheint ein Spiegel möglichst vieler Artikel und anderer Veröffentlichungen über Aktivitäten und Resulate, die durch Bizim Kiez organisiert oder mit initiiert wurden. Texte, Abbildungen, Sound- und Film-Dateien unterliegen gegebenenfalls anderen Rechte-Inhabern. In diesem Bereich (Kategorie) der Website wird nur mit Quellenangaben zitiert und verlinkt. Wir beanspruchen Nutzungsrechte. Weitere Artikel oder Berichte zu Bizim Kiez, die hier noch nicht aufgeführt sind, können gerne an internet@bizim-kiez.de gesendet werden. Danke.

Bizim Kiez in junge Welt

Die junge Welt schreibt über unsere letzte Mittwochs-Versammlung am 1. Juli 2015: »Volksfeststimmung auf der Wrangelstraße in Berlin-Kreuzberg am Mittwoch abend. Vor einem Gemüseladen, dessen Schaufenster mit Zeitungsseiten zugeklebt sind, werden Solidaritätsbekundungen auf T-Shirts gedruckt oder auf Transparente gesprüht.« »Am Anfang hieß er Schnuppi«, 3. Juli 2015, junge Welt

Bizim Kiez in der Deutschen Welle (Video)

Die Deutsche Welle hat am 1. Juli 2015 ein Video auf deutsch und englisch online gestellt. »Immo-Markt: Berlin wird richtig teuer«, 1. Juli 2015, Deutsche Welle (deutsche Version)       »Berliners fight back against gentrification«, 1. Juli 2015, Deutsche Welle (englische Version)

Bizim Kiez bei DW Deutsche Welle

„Davon müssen sich die Menschen einfach verabschieden, dass es ein Grundrecht auf Mieten in den besten Lagen gibt. Das gibt es einfach nicht.“ sagt Dirk Wohltorf vom Immobilienverband Deutschland. Der finden hier im Kiez sicher viele Freunde 😉 Zum Bizim Kiez Video bei Deutsche Welle

Bizim Kiez in der Welt

»Ein türkischer Gemüseladen in Berlin-Kreuzberg hat sich gegen die Gentrifizierung durchgesetzt und darf bleiben. Im Kampf um seine Zukunft hatte er viele Unterstützer, unter anderem Schriftsteller.« »Kündigung des Berliner Gemüseladens zurückgenommen«, 2. Juli 2015, Die Welt

Bizim Kiez im Berliner Kurier

»Der öffentliche Druck war wohl zu groß geworden: Seit Monaten protestierten Anwohner und Freunde gegen die Kündigung des Gemüseladens „Bizim Bakkal“ in der Kreuzberger Wrangelstraße. Die Unterstützer des türkischen Gemüsehändlers sahen in der Kündigung einen weiteren Schritt in der Verdrängung ihres Bezirks: Mieten steigen massiv, alteingesessenen Mietern wird gekündigt.« »Eigentümerin gibt nach: Gemüseladen in der […]

Bizim Kiez in der B.Z.

»Seitdem gab es mehrere Demonstrationen für den Erhalt des Ladens, zuletzt am Mittwochabend mit einer Solidaritätslesung prominenter Autoren wie David Wagner sowie einem Konzert. Das Angebot zur Rücknahme der Kündigung wurde vom Nachbarschaftsverein Bizim-Kiez begrüßt. Man hoffe, dass es damit zu einer einvernehmlichen Lösung komme.« »Gemüseladen Bizim Bakkal im Wrangelkiez gerettet«, 2. Juli 2015, B.Z.