Schlagwort-Archive: Genossenschaftsmodell

Solidarisch Wirtschaften in Genossenschaften – Workshop

Tagesseminar 10-17h beim August Bebel Insitut Seit vielen Generationen organisieren sich Menschen nach dem Motto »Gemeinsam mehr erreichen« und gründen Genossenschaften. Diese wirtschaften zum Nutzen ihrer Mitglieder, nicht für den Profit. Genossenschaften gelten als demokratischste Unternehmensform. Das Seminar gibt eine Einführung in die Praxis genossenschaftlichen Wirtschaftens und zeigt dessen Besonderheiten. Auch Probleme und Lösungsmöglichkeiten werden […]

Anders wohnen – aber wie? Hausprojekte, Baugruppen, Genossenschaften – Workshop

Wochenendseminar Sa+So jeweils 10-17h beim August Bebel Insitut. Gemeinschaftliches Wohnen liegt im Trend. Wer die finanziellen Möglichkeiten hat, findet leicht eine Baugruppe. Und wie machen es diejenigen mit wenig Geld? An Beispielen aus Stadt und Land werden unterschiedliche Wohnformen gezeigt, mit verschiedenen Graden von Selbstorganisation. Rechtsformen und Finanzierungsmodelle werden insbesondere mit Blick auf solidarische Ausgestaltungsmöglichkeiten […]

Re:Eden. Neue Blicke auf die älteste Reformsiedlung Deutschlands – Buchvorstellung

Auf die ökologischen und sozialen Herausforderungen der Industrialisierung reagierten die Berliner Gründer der Genossenschaftssiedlung Eden mit einem Gegenmodell: einem naturnahen Leben in der Nähe der Großstadt, ermöglicht durch gemeinsamen Grundbesitz. Die Siedlung avancierte zum Vorbild der Gartenstadtbewegung und zum Musterbeispiel einer frühen Alternativkultur, bis Nationalsozialismus, DDR und die treuhandgelenkte Nachwendezeit den Spielraum immer mehr einschränkten. […]

Die Markthalle Neun – Konflikt mit der Nachbarschaft und ein Versuch zu einer Neuorientierung

Versuch einer nachbarschaftlichen Position »Ein Mikrokosmos von großer Vielfalt«? Mitten in Kreuzberg – genauer: im Zentrum der Luisenstadt – liegt die Markhalle Neun. Sie ist ein traditionsreiches Gebäude mit bewegter Geschichte. Vor rund 10 Jahren gab es einen wirtschaftlichen Neustart, nachdem die Halle zuvor weitgehend heruntergewirtschaftet wurde und nur noch die Discounter-Märkte kik und Aldi […]

Andere Markthallen sind möglich

Der Konflikt um die Markthalle Neun, bei dem es im Kern um Fragen der Gerechtigkeit geht, lässt andere Modelle der Bewirtschaftung von Marktflächen in den Fokus treten. Wenn wir es ernst meinen mit dem Konzept der „Halle für alle“, dann müssen wir auch über die Eigentumsfrage nachdenken und generell andere Modelle der Bewirtschaftung in Betracht […]