Die RadioDemo gegen Verdrängung hat ungeheuer Spaß gemacht

Der Wrangelkiez hat gemeinsam Radio gehört und dabei kam eine richtige „Demo-Stimmung“ auf. Auf Grund der Corona-Pandemie haben wir das neue Format gewählt, um gemeinsam wegen des auch während der Pandemie nicht weniger drängenden Problems der Verdrängung aus der Innenstadt zu demonstrieren.

Die Radiosendung gibt es hier als Download bzw. Podcast: https://bit.ly/radiodemo2020 und auch bei Facebook kann der Video-Livestream noch nachgeschaut werden.

Wahrheiten aus dem Kiez

Am Samstagabend, dem 14.11.2020 haben wir aus dem Wrangekiez die »widerständige Radiodemo gegen Verdrängung mit Kiezdrachen« ins Radio 88,4 UKW übertragen. 1,5 Stunden Kiezradio mit Fokus auf die vielen Fälle von Verdrängung im Viertel, die exemplarisch für die wichtigen Themenfelder stehen:

  1. Von Mieter*innen ungewollte Modernisierungen, mit denen die Mieten drastisch gesteigert werden.
  2. Hausverkäufe zu spekulativen Mondpreisen an Eigentümer*innen, die Rendite aus den Häusern pressen.
  3. Milieuschutzgebiete als Abwehrstrategie mit zu vielen Mängeln.
  4. Der Kampf um die Wahrnehmung von Vorkaufsrechten.
  5. Wie Konzerne mit Paketkäufen versuchen die Bezirke und Miter*innen auszuspielen.
  6. Aufteilung und Umwandlung von Mietshäusern in Eigentumswohnungen und warum das zu Verdrängung führt.
  7. Klagen wegen Eigenbedarf von Eigentümer*innen gegen Menschen mit alten Mietverträgen.
  8. Ungeschütztes Kleingewerbe und der trotzige Kampf gegen Verdrängung.

Gemeinsamer Widerstand gegen den Markt

Allen Themen treten wir in Solidarität miteinander entgegen. Nur wenn die Bewohner*innen der Stadt – alle die hier leben und weiterhin leben wollen – gemeinsam gegen die Spekulation kämpfen und Druck auf die Politik machen, haben wir eine Chance gegen die Renditeerwartungen derjenigen, die ihr Kapital gegen uns einsetzen.

Wohnen ist keine Ware! Verdrängung darf kein Geschäftsmodell sein! Keinen Boden der Spekulation! Für eine Stadt für ALLE!

Medienecho:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.