Archiv des Autors: yasmin

Hinterhof Manteuffelstr. 99 mit Baugerüst und Entlüftungsanlage.

Ständig wechselnde Eigentümer und nur Ärger – wie wohnt es sich eigentlich in der M99?

11.November 2015 Hans Georg Lindenau erläutert seine Situation am 11.11. vor seinem Laden in der Manteuffelstr.99 anlässlich des Laternenumzugs gegen Verdrängung   Eindrücke im Spätsommer 2015 In den Hausflur der Manteuffelstr. 99 gelangt HG über den Eingang in der Waldemarstraße, gleich neben dem Technoclub 60Hertz. Eine massive, alte Holztüre lässt beim Öffnen verheißen, gleich einen […]

Postkarte "Nein, nicht aufgeben!"

Nicht vergessen: Prozess gegen M99 Revolutionsbedarf am 5. Oktober 2015

Hans-Georg Lindenau wehrt sich zur Zeit gegen die mehrfache Kündigung seiner Wohn- und Geschäftsräume in der Manteuffelstr. 99. Zum Jahresende droht ihm mit seinem Laden aufgrund profitgesteuerter Sanierungsvorhaben nach fast 30 Jahren das Aus.
Verhandlung der 2. Teilräumungsklage im Amtsgericht:

Montag, 05.10.2015 um 9:30 Uhr,
Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg, Möckernstr. 130,
Altbau, Saal III 358

Das M99 in der Manteuffelstraße - seit 30 Jahren eine wichtige Anlaufstelle.

Eine Kiezlegende soll verschwinden: M99 – Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf akut von der Räumung bedroht

Hans-Georg Lindenau, hat bereits auf der Bizim Kiez Versammlung auf die Kündigung und drohende Räumung seiner Wohn- und Geschäftsräume in der Manteuffelstr. 99 aufmerksam gemacht. Er bittet Alle um Unterstützung, um die ihm zum 31.12.2015 drohende Räumung des M99 und somit das Wegfallen seines Lebensraumes und seiner Geschäftsgrundlage zu verhindern.

Was tun, wenn sich Veränderung im eigenen Haus ankündigt?

Was ist zu tun, wenn … … ein Vermieter, Eigentümer oder die Hausverwaltung böse Briefe schickt? Zum Beispiel wenn eine Modernisierungsankündigung kommt, aus alten Bruttomietverträgen neue Nettokalt- oder Staffelmietverträge gemacht werden sollen, eine Wasseruhr eingebaut, oder eine Wohnraumbegehung oder ähnliches durchführt werden soll. 1. Ruhe bewahren! 2. Niemanden in die Wohnung lassen! Auch nicht zum […]