Der Kiezdrache erwacht! Widerständiger Laternenumzug gegen Verdrängung am 16.11.2019

„ZUSAMMEN WERDEN WIR ZUM KIEZDRACHEN!“

Es ist schon fast eine Art widerständige Tradition geworden: Am Wochenende nach dem 11.11. ziehen Kreuzberger*innen mit jung und alt durch die Straßen und beleuchten eine Reihe von Orten, die gerade exemplarisch für das Verdrängungsgeschehen in der Stadt stehen. Gemeinsam mit sozialen Einrichtungen und den Anti-Gentrifizierungsgruppen der Nachbarschaft leuchten und funkeln wir, und zusammen werden wir zum Kiezdrachen, der mit solidarischen Superkräften vor Verdrängung schützt!
Für Kinder und Familien gibt es noch ein passendes Märchenbuch.

Start um 17 Uhr am Heinrichplatz

Bild vom Widerständigen Laternenumzug 2018

Los geht’s am Samstag, den 16. November um 17:00 Uhr am Heinrichplatz. Hier werden wir unseren Kiezdrachen zunächst  musikalisch „wachrütteln“. Wir erwecken den gemeinsamen Geist und bringen ihn zum Leuchten und Fauchen.
Unterstützt werden wir auch von Christiane Rösinger mit dem Chor aus dem Musical „Stadt unter Einfluss“, bei dem Aktivist*innen aus unseren Reihen und anderen Initiativen mitgemacht haben, und das im September große Beachtung im HAU gefunden hat.

Wir ziehen dann an Orten vorbei, an denen derzeit Verdrängung stattfindet oder Mieter*innen für ihre Rechte und eine Zukunft im Kiez kämpfen.

Mitten durch den Kiez und durch den Görli

Hier geht es entlang mit einigen kurzen Zwischenstopps.

17:00 Uhr – Heinrichplatz
– Erweckung des Kiezdrachens mit Musik und Gesang
– „OraNostra“ und „NaGe-Netz“ gegen die Verdrängung von Kleingewerbe in der O-Straße

17:20 Uhr – Lausitzer Platz
– „Lausitzer Platz 17“ < Hausverkauf mit unsicherer Zukuft für die Mieter*innen
– „Kinderladen Trau Dich“ < Kein weiterer Mietvertrag für den Kinderladen
– „Markthalle Neun“ < Keine echte Markhalle, sondern hochpreisiger Foodie-Tempel

17:35 Uhr – Lausitzer Straße
– „Lause bleibt!“ vor der Lausitzerstr 10/11 < Spekulationshandel mit Gewerbeobjekten

17:45 Uhr – Reichenberger Straße
– „Reichenberger Str. 73“ < Eigenbedarfskündigungen nach Umwandlung
– „Meuterei bleibt!“ < Im Kollektiv betriebene Kiezkneipe räumungsbedroht

18:00 Uhr – Glogauer Straße
– „3 Häuser Reichenberger/Glogauer“ < bezirkliches Vorkaufsverfahren zum Verkehrswert
– „Ratiborstr 14“ < MUF-Bauten über Sonderbaurecht trotz Konsens beim Werkstattverfahren

18:15 Uhr – Görlitzer Straße
– „Görlitzer Str 51“ < Rekommunalisierung der ehemaligen inzwischen seit Jahren leerstehenden Schule für ein „Haus der solidarischen Nachbarschaft“

18:30 Uhr – Falckensteinstraße
– „Falckensteinstr. 43“ < Hausverkauf und Abwendungsvereinbahrung über das bezirkliche Vorkaufsrecht

Um ca. 18:30 Uhr erreichen wir den Kiezanker36- Familien- und Nachbarschaftszentrum Wrangelkiez, wo alle im Garten und bei geöffnetem Haus eine bunte Abschlusskundgebung bzw. -feier mit Musik und Suppe erwartet. Es spielen „Kleinkariert“ und „Pastor Leumund“!

Und wieder werden Orte der Bildung verdrängt

Wir machen insbesondere auf die Situation von sozialen Einrichtungen und Kitas mit Gewerbemieteverträgen aufmerksam machen, die schutzlos vor Kündigung und oft horrender Mietsteigerung sind. So steht aktuell der „Kinderladen Trau Dich“ in der Eisenbahnstraße 13 vor dem Aus zum Jahresende, ebenso  der Kinderladen „Im Känguru“ im Prenzlauer Berg. Der Daks Dachverband ruft darum ebenfalls zum Laternenumzug auf: „Aufstehen gegen Verdrängung“.
Übrigens: Als der neue Eigentümer dem „Kinderladen Bande“ im Jahr 2017 in der Oranienstraße den Mietvertrag nicht mehr verlängern wollte, hat der Druck der Laternendemo sicherlich mit dazu beigetragen, dass ein neuer Vertrag erstritten werden konnte und die Bande zu bezahlbaren Konditionen bis heute bleiben konnte.

Ladet alle Groß und Klein ein …

… auch auf Facebook!

Holt euch das Märchen zum Umzug

Wir haben die Figur des Drachen sogar zum Anlass genommen, ein Märchen zu schreiben. Das Selbst­ermächtigungs­­märchen soll Kindern und Familien die Möglichkeit geben, die Realität von Verdrängungs­erfahrungen in einem ‚fantastischen‘ Rahmen aufzufangen. Ein Investor – im Märchen ist es ein Prinz – kauft ein Haus und will damit ein gutes Geschäft machen. Darum soll eine Kita raus. Doch die Leute im Kiez finden unter diesem Druck noch enger zusammen, entdecken ihre gemeinsame Stärke – und dank der Fähigkeiten ihres Kiezdrachen ‚Fumara‘ einen überraschenden Weg, sich gemeinsam zu wehren. Das liebevoll illustrierte Bändchen wird auf dem Laternenumzug druckfrisch gegen Spende verteilt

Mehr zum Märchen »Der Kiezdrache«

Vorab wird gebastelt – macht mit!

Wir freuen uns riesig, dass nicht nur wir von Bizim Kiez, sondern auch andere Gruppen dazu aufrufen, gemeinsam am 16.11. ab 17 Uhr als kollektiver #Kiezdrache mit solidarischer Superpower gegen Verdrängung durch Kreuzberg zu ziehen. Natürlich braucht es dazu Laternen, und die zu basteln macht gemeinsam am meisten Spaß.

Darum gibt es vorab mehrere Basteltermine:
Kommt z.B. am Samstag, 9.11. ab 13 Uhr zum „MaHalle Kiezladen“ in die Waldemarstr. 110, oder am Montag, den 11.11., um 18:30 Uhr zum Stadtteilzentrum Familiengarten/aile Bahçesi Kotti E.v, zum nächsten NaGe-Netzwerktreffen, vor dem gemeinsam gebastelt wird.

Und auch Bizim Kiez trifft sich in nächster Zeit öfters. Z.B. am Freitag, 8.11., 19.00 Uhr, im Raum Görli und am Sonntag, 10.11., 14.00 Uhr, im Café, jeweils im Kiezanker 36. Nicht weitersagen, aber: Wir hegen den Drachennachwuchs …

Im Kiezanker 36 könnt Ihr übrigens auch Handzettel und Plakate abholen, wenn Ihr den Kiezdrachen z.B. auch in Eurer Einrichtung aufhängen und uns bei der Werbung auf der Straße unterstützen wollt!

Aktuelle Basteltermine im Kalender ansehen


Wir verteidigen die Stadt und ihre Bewohner*innen gegen die räuberische Immobilienwirtschaft, die uns die Wohnungen und Läden streitig macht.

Schließ‘ dich an, leuchte für den Kiez als Drache der Solidarität.

Für lebendige Kieze und eine solidarische Stadt!
Für das Recht auf Stadt und eine Stadt für alle!
Gegen Verdrängung und gegen Spekulation.

Kommt zahlreich!  Bringt Laternen, Leuchtwerk und Drachen!
Zusammen werden wir zum Kiezdrachen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.