Feiern und spenden: Gala der Solidarität – BIZIM BEATZ am 1. März

HERZLICHE EINLADUNG in den FESTSAAL KREUZBERG

Einlass ab 19 Uhr, Programm ab 20 Uhr

Wir sind jetzt schon ganz aus dem Häuschen und laden Euch alle ganz herzlich ein: Am 1. März begehen wir eine ‚Gala der Solidarität‘, die sich gewaschen hat. Denn wenn die Immobilienwirtschaft die Öffentlichkeitsarbeit für unser aller ‚Recht auf Stadt‘ mit Klagen angreift, dann feiern wir zurück! Mit Trompeten und Tombola, Rhymes und Rave, Chansons und Castells, Krach und Karaoke, Maulwurfn, Pinguinen und Gorillas.

Dabei sind:

Yansn (Rap), Egotronic (Ravepunk), Jens Friebe (IndieGlamChanson), Wonderska (SkaSkaSkandal), Pastor Leumund & Mittekill (HypnoHop), Die Tsootsies (global battle bass), Pingustan (Pinguin-Brass), Christiane Rösinger (Galaistin), Kleinkariert (Kiez!), Bizim Chaos Orchestra, Beatyov (Rap), und den DJs T-INA Darling (dj set against gentrification), Dönatella (Rummelbums)  und Miss_Wreckingball (Pop).
Dazu René Marik mit De Maulwurfn (ZeHage? Comedy-Puppenspiel!), Castellers de Berlín („Bauen, bauen, bauen?“ Schlösser der Solidarität! – Artistik), Maik Martschinkowsky (Poetry Slam, Die Lesedüne), Die Gorillas (Improtheater), Karaoke mit dem „Team Reibeisen“ (alles muss man selber machen!), Visual Art von Annabelle Oppermann und Marius Roth, Ausstellung und Videoclips von Gentrifidingsbums, Infostände und Essen.

Besonders freuen wir uns auf die Tombola mit fulminanten Preisen, die solidarische Gewerbetreibende aus dem Kiez gespendet haben, moderiert von der bezaubernden Stefanie Gras.
Gewerbetreibende, bitte unterstützt uns …

Und am meisten freuen wir uns auf euch – all die Gäste, die aus dem Abend ein gemeinsames Erlebnis werden lassen.

Facebook Event – bitte teilnehmen und alle einladen!
Facebook-Freund*innen einladen …

Wir sammeln für unsere Anwalts- und Gerichtskosten.

Parallel zu unseren Straßen-Aktionen und Kundgebungen veröffentlichen wir immer wieder Hintergrundberichte über die Machenschaften und Methoden von verdrängenden Immobilienfirmen auf unserer Website. Die sogenannten „Investoren“ fürchten unsere Arbeit und das schlechte Image, das ihnen durch unsere Aufdeckungen droht. Einige besonders scharfe Immobilienhaie wollen verhindern, dass ihre Geschäftspraktiken öffentlich werden und so bekamen wir wiederholt Unterlassungs­klagen von teuren Medienanwälten ins Haus. Es wird versucht, unsere konkrete kritische Arbeit auszuschalten. Zugleich bedroht die Immobilienwirtschaft mittels zermürbender Prozesse die Presse­freiheit jedes engagierten „Bürger*innen-Journalismus“, der sich in berechtigtem öffentlichem Interesse mit der skrupellosen Immobilienwirt­schaft anlegt.
Wir lassen uns aber nicht kleinkriegen und wollen auch nicht verstummen. Nein, wir wollen eine „Kampfkasse“ füllen und weiter öffentlich zeigen, mit welchen perfiden Mitteln Geschäfte mit unsere Wohnraum gemacht werden. Wir werden weiterhin Verdrängung und Verdrängende beim Namen nennen – auch wenn es mal was kostet!

++ BIZIM BEATZ – GALA DER SOLIDARITÄT ++ FR. 1. MÄRZ ++ FESTSAAL KREUZBERG ++ 19:00 Uhr Einlass ++ Es geht pünktlich los!
Eintritt Spendenempfehlung: 7-15€ nach Selbsteinschätzung

Ihr könnt uns auch direkt spenden

Der befreundete Verein Stadtprojekte e.V. hat sich bereit erklärt, für uns Spenden zu sammeln. Wer also nicht am Gala-Abend kommen kann, kann uns auf folgendes Konto überweisen – bitte den Spendenzweck angeben!

Kontoinhaber: Stadtprojekte e.V.
IBAN: DE96 4306 0967 1223 8251 01
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Spende Bizim Kiez 

Es können leider keine Spendenbescheinigungen ausgegeben werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.