Nachruf auf Gertrud Baier

Einer unserer buntesten Vögel ist davongeflogen. Unsere älteste Mitstreiterin Gertrud Baier ist kurz vor ihrem 81. Geburtstag von uns gegangen. Ihre knallbunten Haare waren so was wie ein Markenzeichen – meistens vier Neonfarben durcheinander. Aber nicht nur das machte sie unverwechselbar.

Letztes Jahr luden wir am 25. Juli 2021 noch den ganzen Kiez ein, um gemeinsam ihren 80. mit einem rauschenden Fest im Garten des Kiezankers zu feiern (Dokumentation auf NaGe-Netz). Wir baten sie aus vergangenen Zeiten zu erzählen, denn Gertrud lebte schon seit vielen Jahrzehnten im Wrangelkiez und war immer ganz vorne dabei bei den sozialen Kämpfen, nicht nur im Bereich der Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik. Sie war eine gute und lustige Erzählerin, mit Gespür für Pointen und anekdotische Momente, ohne dabei den Spannungsbogen einer Geschichte, noch den geschichtlichen Zusammenhang aus dem Fokus zu verlieren. Es war hochinteressant ihr zuzuhören und mit ihr zu diskutieren.

Sie war eine Frau mit starken Meinungen und einer durch und durch politischen Haltung, aus der sie Antrieb schöpfte. Denn sie litt seit vielen Jahren an Morbus Wegener, einer Krankheit, die den ganzen Körper erfasst und sehr viel Energie absaugt. Trotz ihrer körperlichen Eingeschränktheit war sie mit ihrem Fahrrad-Dreirad auf jeder Demo und Kundgebung dabei. Wir sollten ihr immer eine große Plakatbotschaft ans Rad stecken, damit sie auch gesehen wird und wir waren stolz eine so erfahrene Persönlichkeit in unseren Reihen zu haben. Nicht immer haben wir daran gedacht für sie einen Hocker dabei zu haben, damit sie sich setzen konnte. Dann saß sie auf ihrem Rad.

Letztlich war es ein Nierenversagen, das ihr Leben beendete. Sie schlief friedlich in Begleitung ein.

Wir sind traurig, denken an sie und halten sie in unseren Herzen. Sie hinterlässt eine Lücke und sie wird uns fehlen.

Die Beerdigung wird am 19. Juli um 11 Uhr auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof in Schöneberg stattfinden, wo auch Thomas liegt. Wir werden als Bizim Kiez Gruppe anwesend sein und ihr gemeinsam gedenken. Unsere Gedanken sind auch bei ihrer Schwester und ihren Freunden, denen wir viel Kraft wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.