M2M – Seit mehr als 2 Jahren ein Baugerüst im Hof, ohne dass es jemals Arbeiten am Haus gab

Das Haus Ecke Manteuffel Str. 106-107 und der Muskauer Str. 16

Informationen der Mietergemeinschaft  (M2M) zum Haus:

Im Oktober 2017 Brief wurde den Mieter*innen eine angeblich geplante Modernisierung ab April 2018 angekündigt. Aufgrund der Dauer der Maßnahmen (18 Monate) sollen alle ausziehen, Umsetzwohnungen und ein Rückzug nach Abschluss der Arbeiten werden nicht angeboten, nur eine Abfindung. Eine Modernisierungsankündigung im juristischen Sinne stellt das Schreiben allerdings nicht dar.

Die Eigentümerin ( Cesario Vermögensverwaltungs GmbH ) betreibt seit der Übernahme des Hauses Anfang 2012 eine „stille“ Entmietung: Frei gewordene Wohnungen wurden nicht wieder vermietet, 16 von 41 Wohnungen sowie eine ehemalige Kinderarztpraxis stehen daher seit Jahren leer.

Wir, die verbliebenen Mieter*innen, sind Arbeiter*innen, Renter*innen, Künstler*innen, Angestellte, Arbeitslose, Selbstständige usw. Viele von uns wohnen seit über 10 Jahren hier, manche auch über 20 oder 30 Jahre.

Eigentümerin: Cesario Vermögensverwaltungs GmbH
Mit dem „Mietermanagement“ betraut: Primobilia – Real Estate Consulting
Verwaltung: core Immobilienmanagement

Zwei unterschiedlich alte Gebäudeflügel:

Altbau in der Muskauer Str. 16 (1,5-2,5 Zi-Whg.),
50er-Jahre-Nachkriegsbau in der Manteuffelstr. 106, 107 (1-2 Zimmerwohnungen).
16 von 41 Wohnungen und eine ehemalige Kinderarztpraxis stehen leer.

Baulicher Verfall:

  • Fassade mit teils erheblichen Schäden, von der Traufe herabstürzende Fassadenteile, zuletzt im Januar 2017.

 

 

  • Einsturz von Deckenteilen in der Hofzufahrt im September 2016, seither provisorisches Gerüst zum Abstützen der maroden Decke.
  • Holzrahmen der Doppelkastenfenster teilweise stark reparaturbedürftig.
  • Zudem gab es seit 2014 zwei Brände, die nicht aufgeklärt werden konnten: Eine Wohnung brannte aus (steht seither leer); einen weiteren Brand gab es im Heizungskeller.
  • Auch steht seit September 2015 ein Baugerüst im Hof, ohne dass es jemals Arbeiten am Haus gab.

Der Geschäftsführer der Cesario, Sebastian Piper, ist gleichzeitig Geschäftsführer eines unübersichtlichen Geflechts weiterer Vermögensverwaltungen, die in der Immobilienbranche tätig sind und fast alle unter der gleichen Anschrift in Dresden Ihren Sitz haben (sie sind fast alle nach Shakespeare-Charakteren benannt), neben der Cesario etwa die Miranda, Prospero, Ceres, Leonato Vermögensverwaltung GmbH etc.


soweit die Mietergemeinschaft zur Situation des Hauses.
Weitere Informationen zu den Verflechtungen der Unternehmung lassen sich
hier recherchieren

 



Manteuffel Str. 106-107 / Muskauer Str. 16

Kartenübersicht
Streetview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.