Bizim Kiez am 15. Juli: Demo vom Kotti zur Versammlung im Wrangelkiez

Bizim Kiez und Kotti & Co machen gemeinsam aufmerksam

Der Fall „Bizim Bakkal“ wurde zum Symbol der versuchten Verdrängung. Der kleine Einzelhändler kann jetzt bleiben, aber es gibt noch viele andere Menschen, die aus unseren Kiezen verdrängt werden sollen. Besonders hart trifft es dabei Menschen, die im ehemaligen sozialen Wohnungsbau wohnen, wenn ihre Häuser von der Stadt an private Investoren verkauft werden. Die Folge sind extreme Mietpreissteigerungen: So sollen am Kottbusser Tor im Haus Skalitzer Straße 142 die Miete in einigen Fällen um bis zu 400 € pro Wohnung steigen – von einem Monat zum nächsten.
Auch hier findet planmäßige Verdrängung statt. Die Anwohner/innen sollen gegen solventere Menschen ausgetauscht werden, damit die Immobilienfirma maximale Mieten und Gewinne einfahren kann – ohne Rücksicht auf soziale Verluste.

Gegen das Prinzip der Maximalverwertung

Verdrängung bedeutet immer, dass die angestammten Menschen ihre Lebensentwürfe nicht ausleben können. Menschen verlieren nicht nur ihre Heimat, sondern auch ihre Perspektive, gewachsener Zusammenhalt wird zerstört, Familien werden auseinandergerissen, soziale Netze werden aufgelöst. Das Gewinnstreben der Immo-Firmen zerstört die Kieze und chancenlos wirken die sozial Schwächeren, die sich nach einer Verdrängung irgendwo weit draußen wiederfinden, denn die Mieten im Innenstadtbereich sind für sie inzwischen einfach unbezahlbar.
Doch wir halten dagegen! Unsere Kieze sind nicht machtlos und wir sind der Verdrängungspraxis nicht ausgeliefert. Wir arbeiten zusammen, stellen Öffentlichkeit und Solidarität her und gehen konkret gegen die einzelnen Immo-Firmen vor.

 bizim-kiez-kottiUNdCo-Demo-15Juli

Darum machen wir Lärm und uns gegenseitig stark:

Kommt am Mittwoch, den 15. Juli um 18 Uhr zum Kotti,
demonstriert mit uns als Lärm-Demo bis zum Wrangelkiez,
um uns dort um 19 Uhr als Bizim Kiez zu versammeln.

18:00 Uhr — Treffen am Kottbusser Tor:
Auf der Skalitzer Straße vor dem Haus Nr. 142 (bei Norma)

18:00 – 19:00 Uhr — Lärm-Demo vom Kotti zum Wrangelkiez:
Klappert mit euren Schlüsselbünden, mit Topfdeckeln oder pustet in Trillerpfeifen!
Route der Demonstration: Vom Kotti (vor Norma) > Adalbertstr. > Oranienstr. > U Kottbusser-Bhf > Skalitzer Str. > Görlitzer Str. > Oppelner Str. > Wrangelstr. bis vor „Bizim Bakkal“.

19:00 Uhr — Bizim Kiez Versammlung Nr. 8 vor „Bizim Bakkal“ (Wrangelstraße 77):
Alles zur aktuellen Situation, andere akute Fälle von Verdrängung.
Außerdem im Fokus „Qualität im Kiez“ – das haben wir zu verlieren, dafür lohnt es sich zu kämpfen: Wir stellen einige engagierte Initiativen aus dem Kiez vor, die auf ganz unterschiedlichen Ebenen für und mit verschiedenen Gruppen arbeiten.

20:00 Uhr — Musik live auf der Straße – umsonst und draußen
Soli-Konzert von „multiplex wohlfahrt“ bestehend aus Tobias Christl und Daniel Schröteler. (Das Konzert musste leider abgesagt werden, weil einer der Musiker kurz vorher einen Unfall hatte.)

Fotos von der Demo gegen Verdrängung und Entmietung

Kommt in die Arbeitsgruppen – Helft mit!
Anschließend treffen sich die verschiedenen offenen Arbeitsgruppen in den Läden rund um Bizim Bakkal. Alle sind eingeladen sich aktiv zu beteiligen. Wir sind schon ca. 100 Aktive und haben für alle genug zu tun 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *