Vortrag: Wie man Kieze an Börsen verkauft

Wie stellt man eine Verbindung zwischen Berliner Gebäuden und internationalen Finanzmärkten her, damit Investoren problemlos Anteile davon kaufetaliesinn und verkaufen können?

Die Firma Taliesin Property Fund macht es vor. Ihre 50 Gebäude in Berlin und Potsdam, mit ca. 1.700 Einheiten, werden über ein hochkomplexes, europaweites Firmengeflecht an der Londoner Börse gehandelt. Berlin schaut dabei steuerlich durch die Finger, tatenlos.

 

Basierend auf dem im Oktober erschienen Artikel im Tagesspiegel “Düstere Deals” zeigen Adrian Garcia-Landa und Christoph Trautvetter die Steuertricks der Immobilieninvestoren, anhand eines konkreten Beispiels. Jährlich entgehen Berlin dadurch 200 Mio €.

Diavortrag über eine Reise in ein wundersames Land, zwischen Realität und Fiktion: die internationale Finanzbuchhaltung. Ein sehr präziser Beitrag zu einer sehr allgemeinen geführten Debatte.

Noch nie war Buchhaltung so spannend!

Im Anschluss: Kurzvorstellung eines neuen Projektes, wie man mit Buchhaltung dubiosen Investoren zusetzen kann.