Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schluss mit Müllers Basta-Politik – Linke Politik für die MieterInnenstadt geht anders!

16. Januar @ 19:00 - 21:00

 

Bürgermeister Michael Müller spricht am Montag, den 16.01.2017, um 20 Uhr im Maxim Gorki Theater, Studio Я , Hinter dem Gießhaus 2, 10117 Berlin.

Michael Müller forderte am Samstag „ultimativ“ die Entlassung des Baustaatssekretärs Andrej Holm. Andrej Holm selbst reagierte auf diesen wochenlang Druck heute Morgen mit seinem Rücktritt. Einer der prominentesten Gentrifizierungskritikers des Landes wird jetzt den Senat verlassen. Mit diesen Alleingang setzte sich Müller nicht nur über Vereinbarungen der Koalition hinweg, eine Prüfung der Humboldt-Uni abzuwarten. Es ist auch ein Schlag ins Gesicht der über 15000 BerlinerInnen, die innerhalb der letzen Tage die Petition #Holmbleibt unterschrieben hatten.

Die Argumente für den Rauswurf sind vorgeschoben. Andrej Holm geht nicht, weil er sich als Jugendlicher der Stasi verpflichtete. Warum Holm gehen muss, formulierte FDP-Fraktionschef Czaja: „Er steht der Hausbesetzerszene näher als einem Investor“. Czaja versteht sich gut mit den Investoren – er gründete mit einem der bekanntesten Immobilienlobbyisten Deutschlands die „Liberale Immobilienrunde“.

Auch Andere Holmkritiker haben hier die eine oder andere Leiche im Keller. Matthias Brauner CDU-Politiker für Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik, twittert unter dem hashtag #holmgeht – und ist beruflich eng mit der Immobilienwirtschaft verbunden. Er ist Regionaldirektor und Repräsentanzleiter der „WL Bank“ im Bereich Wohnung-wirtschaft. Sven Kohlmeier (SPD Hellersdorf), der als erster SPDler Holms Rücktritt forderte, bietet sich auf der Homepage seiner Anwaltskanzlei in vier Sprachen als „Partner für Ihr Immobilieninvestment in Berlin“ an – und verspricht „special services“ für das Immobilienkapital.

Dr. Andrej Holm dagegen steht nicht einer Auseinandersetzung über DDR-Repression im Weg, sondern dem Ausverkauf der Stadt! Müller, seine SPD und der Immobilienfilz wollen um jeden Preis den Status quo aufrecht erhalten nicht. Zeigen wir ihnen was wir davon halten!

Protest : Montag, den 16.01.2017 um 19 Uhr vor dem Maxim Gorki Theater, Studio Я , Hinter dem Gießhaus 2, 10117 Berlin.

Facebook Event

https://www.facebook.com/events/1629798387047121/

Details

Datum:
16. Januar
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Maxi Gorki Theater
Hinter dem Gießhaus 2
Berlin, 10117
+ Google Karte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.