Schlagwort-Archive: zalando

Zalando Retour – Flashmob gegen den Internet-Giganten auf der Cuvrybrache

Wir haben Zalando nicht bestellt. Wir geben es gerne kostenfrei zurück! Und den ganzen geplanten Bau auf der ehemaligen Cuvrybrache gleich dazu. Hier entsteht ein Gewerbepark, den niemand will: Die Anwohner*innen nicht, die Bezirkspolitik nicht, die Senatspolitik nicht und nicht mal der Investor, wollte das so bauen. Zalando in Kreuzberg: Da wird kein Schuh draus! […]

Bizim Cuvry Spree

Auf der ehemaligen Cuvrybrache in Kreuzberg entstehen zwei riesige Büroriegel. Hier soll ein einziger Mieter einziehen: Der Onlinehändler Zalando wird mit 2000 Mitarbeitern in den Kiez kommen. Das wird alle nachbarschaftlichen Verhältnisse verändern. Der global operierende Kapitalismus kommt hier lokal an – in Berlin/Kreuzberg mit einem umstrittenen Bauvorhaben: auf der ehemaligen Cuvrybrache sollen zwei achtstöckige […]

Die Arbeit der Initiativen gegen Verdrängung der gewachsenen sozialen Strukturen aus der Innenstadt

Zeit online berichtet über verschiedene Initiativen und engagierte Menschen in den Kreuzberger Kiezen, die sich in gemeinsamer Arbeit gegen den Transformationsdruck des Großkapitals stellen. So wie Stadtentwicklung derzeit faktisch stattfindet, haben die Stadtnutzer*innen keinen Einfluss auf die Gestaltung der Stadt. Von einer demokratisch legitimierten Stadtentwicklung kann deshalb keine Rede sein und darum organisieren sich überall […]

Zalando-City – oder partizipative Stadt? Die Cuvrybrache als Modell?

Am Dienstag, den 27. Juni organisierte die Bizim Kiez AG Cuvry Spree die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung »Zalando-City – oder partizipative Stadt?« im tazcafé. Thema: Der Internet-Gigant Zalando agiert global im Netz und lokal in der Stadt als Verdränger. Er braucht bestimmte Stadtviertel als Kulisse und Ressource – gerade in Berlin, wo sich Zalandos Hauptquartier befindet. […]

Jede Nacht Protest gegen Zalando

Bizim Kiez sendet leuchtende Botschaften gegen die Bebauung der ehemaligen Cuvry Brache. Wir wollen sie nicht, diese Gewerbebebauung mit über 30.000 qm, die komplett von Zalando bezogen werden soll. Dieser Bau verschärft alle Probleme im Kiez, statt sie zu lösen. Wir brauchen hier Platz für bezahlbares Wohnen, Raum für soziale Einrichtungen und Schulen und sicher […]