Kreuzbergs letzter Revolutionär

Von  und Charlotte Schulze (Video)

54 Razzien hat er überstanden, nun droht dem Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf in Berlin-Kreuzberg die Räumung. Inhaber Hans-Georg Lindenau kämpft gegen den Wandel in seinem Kiez.

SPIEGEL ONLINE (25.5.2016)

Vielleicht die „Kleine Geschichte des Anarchismus“? Oder wie wäre es mit „Antifa heißt Angriff“, einem Buch über militante, antifaschistische Gruppen der Achtzigerjahre? Das letzte Heft der Tüftler-Reihe „Einfälle statt Abfälle“? Es gibt natürlich auch Aufnäher mit durchgestrichenen Hakenkreuzen oder „Refugees Welcome“-Banner, Palästinensertücher, Sturmhauben, alte Polizeihelme, Teleskopschlagstöcke und Pfefferspray – auch „antifaschistisches Deospray“ genannt.

Der ganze Artikel online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.