Bild: Trotz Anwohner-Protesten | Aus für Kreuzberger Kult-Gemüseladen

„Berlin – Keine Rettung für den Kreuzberger Gemüseladen „Bizim Bakkal“. Obwohl zahlreiche Anwohner immer wieder für den Erhalt des Kult-Ladens demonstriert hatten – nun gibt der Inhaber auf. 

Am 31. März will der Chef das Geschäft in der Wrangelstraße zum letzten Mal öffnen, dann ist Schluss. Aus gesundheitlichen Gründen, wie die Initiative „Bizim Kiez“ mitteilte.

Als Grund für die nun angekündigte Schließung nannte „Bizim Kiez“ auch „psychischen Druck“, weil der Ladeninhaber vom Vermieter nach Rücknahme der Kündigung keinen Mietvertrag mit fester Laufzeit mehr bekommen habe. Er habe daher „keine planbare Perspektive“ gehabt.

Unterstützer hatten im vergangenen Jahr immer wieder gegen die Kündigung des Mietvertrags protestiert und so zeitweise das Aus verhindert.“

Den ganze Artikel hier online lesen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.