BZ: Wrangel-Kiez – Bezirk stoppt Hausverkauf an Spekulanten

W66-in-BZ

Auch die BZ meldet sich natürlich zu Wort – am 14.12.15

Erstmals hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einem möglichen Wohnungsspekulanten einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Nach B.Z.-Informationen kaufte der Bezirk die Immobilie für 3,7 Millionen Euro. Das Geld wurde von der Stiftung landeseigener Wohnungsbaugesellschaften bereitgestellt. Neuer Eigentümer wird somit die Gewobag.

Die Entscheidung findet breiten Zuspruch auch in der Politik. „Dies ist ein wichtiger Präzedenzfall“, sagt Kreuzbergs Grünen-Fraktionsvize und Bauexperte Julian Schwarze (32). „Das Beispiel muss in ganz Berlin Schule machen, um preiswerten Wohnraum zu erhalten und Mieter vor Verdrängung durch Spekulanten zu schützen.“

Den ganzen Artikel von Olaf Wedekind bei BZ lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.