Aufruf ! -Vorkaufsrecht des Bezirks endlich nutzbar machen

Aufruf der Mietergemeinschaft

Aufruf ! -Vorkaufsrecht des Bezirks endlich nutzbar machen

Kommt alle zur nächsten Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und
Quartiersmanagement, Mieten des Bezirks Friedrichshain/Kreuzberg

Wann: Mi, 21.10.2015 –  Zeit: 18:00
Wo: Yorckstr. 4-11, BVV Saal, davor und auf der Straße


Liebe Unterstützer_innen und Interessierte einer sozialen Stadt von unten,  Wir brauchen eure Unterstützung!

Seit Juli diesen Jahres bemühen wir uns als Mieter_innen des Hauses Wrangelstr. 66 darum, den Verkauf der Wohnungen, in denen wir seit Jahren und Jahrzehnten leben, zu verhindern und uns für einen Milieuschutz einzusetzen, der mehr ist als nur schöne Worte auf buntem Papier.

Nun ist uns ein erster Teilerfolg gelungen: Für die Eintragung des Verkaufs der Wohnungen im Grundbuchamt darf der Bezirk nun ein Wörtchen mitreden. Und nicht nur ein kleines, sondern ein ziemlich gewichtiges: Er kann den Deal des Verkäufers, Mietwohnungen in einem Milieuschutzgebiet gewinnbringend in Eigentumswohnungen umzuwandeln, platzen lassen.

Ob es dazu kommt, wird maßgeblich von der Stimmung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten abhängen. Der Ausschuss tagt das nächste Mal am 21.10.2015, also am Mittwoch.

Der Bezirk ist entscheidend. Er muss sich jetzt dazu entschließen, dem geplanten Verkauf der Wohnungen zu widersprechen und den Weg frei zu machen für eine Übertragung des Hauses in eine öffentliche Trägerschaft. Damit könnte er ein Zeichen setzen gegen Privatisierung, Spekulation und Verdrängung und für den Erhalt bestehender Mieter_innenstrukturen in seinen Kiezen.

Ihr könnt unterstützen, den Verkauf zu verhindern, das kommunale Vorkaufsrecht anzuwenden und Milieuschutz endlich wahr zu machen. Kommt alle zur Ausschusssitzung am kommenden Mittwoch! Bringt Freunde mit, Transparente, gute Laune und ein bisschen Zeit, um den Verantwortlichen eure Meinung zur Umwandlung eurer Wohnungen in Eigentumswohnungen, gegen Privatisierung und Verdrängung in euren Kiezen zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.