Einladung zur 16. Bizim Kiez Versammlung „Bizim Herbst“

Was für ein Sommer!

Unglaublich, vor gut drei Monaten haben wir uns zum ersten Mal versammelt, weil unserem Gemüsehändler „Bizim Bakkal“ gekündigt wurde und wir uns dagegen wehren wollten. Keine*r hätte damals gedacht, welche Welle der Entrüstung wir damit lostreten würden. Mittlerweile wurde die Kündigung auf Grund des Drucks, den wir auf der Straße und in den Medien aufgebaut haben, zurückgenommen. Und einigen Nachbar*innen, die bei unserem „Offenen Mikrofon“ von ihrer Verdrängungsgeschichte berichtet haben, wurden mittlerweile Verhandlungen von ihren Eigentümer*innen angeboten. Wir haben uns kennengelernt und eng vernetzt, miteinander gegessen, unsere Teilerfolge gefeiert, zusammen Musik und Geschichten gehört. Und mit dabei war immer schönster Sommer.

Nun verändert sich langsam das Wetter und so werden auch wir eine Veränderung einläuten. Eins sei schon mal gesagt: Wir bleiben da, wir bleiben präsent, wir kämpfen weiter! Bizim Kiez wird seine Kräfte sammeln und neu strukturieren, um auch in der kommenden kühleren Jahreszeit weiter gegen Gentrifizierung und Profitgier in unserem Wrangelkiez anzugehen. Kommt also vorbei und läutet mit uns den „Bizim Herbst“ ein.

Einladung zur 16. Bizim Kiez Versammlung
am Mittwoch, den 9. September, ab 19:00 Uhr:
Für den Erhalt der Nachbarschaft und gegen Verdrängung.
Auf der Wrangelstraße vor „Bizim Bakkal“ (Nr. 77)

#16_BizimHerbst

Wir werden kommenden Mittwoch von der BVV-Versammlung berichten, die letzten Mittwoch parallel zu unserer Veranstaltung stattgefunden hat. Außerdem sprechen wir darüber wie die Veränderungen und Vorbereitungen von Bizim Kiez für den Herbst aussehen werden. Wie immer gibt es ein „offenes Mikrofon“, in dem jeder seine eigene Geschichte über den Kiez und/oder über die Verdrängungen im und um unseren Kiez herum mitteilen kann.

Herbstliches Picknick zum „Bizim Herbst“-Start

Könnt ihr euch noch an unser schönes Sommer-Picknick erinnern? Bevor es fröstelig wird möchten wir als Nachbarschaft ein weiteres Mal miteinander essen und dabei die Gelegenheit nutzen uns auf der Straße zu begegnen und direkt miteinander auszutauschen. Wir bereiten ein warmes Süppchen vor und bitten alle dafür eigenes Geschirr mitzubringen. Es gibt wieder große Tische, die jeder mit seinen Speisen, die er teilen oder selbst verzehren möchte befüllen kann.

Musik von Ulrich Kleemann

„Ulrich Kleemann ist Liedermacher und TV-Journalist. Er lebt in Berlin – in der Stadt, der er auch seine neue Single „Lass uns tanzen!“ gewidmet hat. Kleemann textet gern persönlich. Seine Lieder offenbaren die ganze Palette menschlichen Empfindens. Behutsam destilliert er seine Eindrücke, immer ist er den essentiellen Dingen des Lebens auf der Spur, beleuchtet sie neu aus einer anderen Erzählperspektive. Die akustische Gitarre, bluesige Gitarrenlicks, funkige Grooves, sphärische Gitarrensounds sowie Raum und Zeit – das ist der musikalische Stoff, der Kleemanns Worte angemessen in akustische Welten transportiert. …“

> zur Website von Ulrick Kleemann


 

Wir freuen uns wie immer auf einen interessanten und austauschreichen Abend bei gutem Essen und schöner Musik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.