Bizim Kiez Versammlung 5 am Mittwoch, 24. Juni

Wir sind nicht allein. Und wir werden immer stärker.

Alle, die dabei waren am letzten Mittwoch haben es erlebt. Mindestens 600 Menschen (manche schätzen weit mehr) sind zusammengekommen. Die Nachbarschaftsinitiative „Bizim Kiez“ wird gerade eine richtige Bewegung mit Sogwirkung weit über unseren Kiez hinaus. Denn so viele haben genug vom Prinzip der Verdrängung. Der Fall „Bizim Bakkal“ ist jetzt schon zum Symbol geworden, für das rücksichtslose und überall verbreitete Vorgehen der Immo-Firmen. Drängen wir sie endlich zurück!

Einladung zur
Bizim Kiez Versammlung mit Kiez-Spaziergang:
Am Mittwoch, den 24. Juni um 19:00 Uhr,
Informationsveranstaltung auf der Wrangelstraße
vor Bizim Bakkal (Nr. 77)

Auf dem Spaziergang zeigen wir an mehreren Beispielen, wie die Immo-Firmen versuchen, ihr „System der Verdrängung“ überall nach ähnlichem Muster durchzuziehen. Wie können sich Anwohner/innen wehren? Was muss sich ändern?

Bizim Kiez Versammlung und Nachbarschafts-Picknick vom 17. Juni 2015 (Foto: Anna Simone Wallinger)

Bizim Kiez Versammlung und Nachbarschafts-Picknick vom 17. Juni 2015 (Foto: Anna Simone Wallinger)

Programm der Versammlung am Mittwoch 24. Juni

Ab 19:00 Uhr vor „Bizim Bakkal“ 

  • Informationen zum Stand der Verhandlungen und der Kampagne
  • Ahmed Çalışkan, der Betreiber von „Bizim Bakkal“ spricht
  • Informativer Kiez-Spaziergang zu beispielhaften 3 Stationen der Verdrängung auf der Wrangelstraße
  • „Open Mic“ – Fragen und Antworten
  • musikalische Solidaritätsbeiträge

Um 21:00 Uhr treffen sich die offenen Arbeitsgruppen (AG Aktionen, AG Straße, AG Recherche, AG Medien, AG Internet)

Um 22:00 Uhr zeigen wir den Film „Die Strategie der Schnecke“ im nahen Nachbarschaftszentrum

 

So könnt ihr mitmachen:

Diesmal sind wir mobil auf der ganzen Wrangelstraße unterwegs. Schließt euch an und hört die Geschichten. Es werden auch wieder sehr viele Reporter/innen von allen denkbaren Medien dabei sein.

  • Werdet visuell: Malt Plakate mit eurer Meinung und zeigt sie!
  • Werdet laut: Bringt eure Geschichte der Verdrängung übers Mikrofon beim „Open Mic“ rüber.

Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung.

 


 Für die vielen Fotografierenden:

Wir würden uns freuen, wenn Ihr zu Euren Fotos Flickr-Alben erstellt und uns diese zusendet, damit wir Eure Fotos verwenden und auf unserer Website einspeisen können.

 


Für Aktive:

Die Koordinierungsrunden treffen sich um 18:00 Uhr zur Vorbereitung. Die Arbeitsgruppen sind offen und finden ab 21:00 Uhr in den Läden rund um Bizim Bakkal statt. Mehr Informationen dazu gibt es am Mittwoch bei der Versammlung.

Ein Gedanke zu „Bizim Kiez Versammlung 5 am Mittwoch, 24. Juni

  1. Lefteris Papadopoulos

    Liebe Freunde,

    ich heisse Lefteris Papadopoulos und schreibe Euch aus Griechenland.
    Die Wrangelstrasse kenne ich sehr gut, ich bin dort sehr sehr oft gewesen (wie oft habe ich dort Weissbrot gekauft !!!!!).
    Denn ich habe vor vielen Jahren, als es noch West-Berlin gegeben hat, an der TU Architektur studiert.
    Wir haben damals (als Studenten) im Fach Städtebau viele Projekte in Kreuzberg gemacht.
    Dabei verlangte der Professor Ahrens von uns, dass wir in unserem Projekt darauf achten müssen, dass das typisch kreuzberger Stadtbild nicht verändert wird, mit anderen Worten er wollte von uns, dass wir nichts modernes, unpersönliches entwerfen, sondern etwas, was die Nachbarn näher bringt.
    Genau so, wie sich das Leben eben in der Wrangelstrasse heute abspielt.
    Ich bin absolut dagegen mit denjenigen, die vorhaben, die Häuser zu kaufen und daraus moderne, teure und kalte Wohnungen zu schaffen.
    Ich finde es grausam, wenn es die vielen verschiedenen kleinen Läden, die es heute gibt, morgen nicht mehr geben wüdre.
    Das ist eben das wunderschöne in der Wrangelstrasse, jeder kennt jeden, jeder spricht den andern an, jeder hilft dem anderen.
    Obwohl ich über 2000 km entfernt von Euch bin, mit meinen Gedanken bin ich bei Euch und unterstüze Euren gerechten Kampf.

    Sonnige Grüsse an Euch allen,
    aber ganz besondere Grüsse an Thomas und Christa.

    Lefteris Papadopoulos.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.